Diese Website ist Teil des News-Portals Teneriffa-heute. Die Domaine Teneriffa-heute.net enthält die Informationen von September 2017 bis Januar 2022. Aufgrund eines technischen und zum Teil inhaltlichen Relaunchs wird das News-Portal jetzt unter der Domain Teneriffa-heute.info weitergeführt. Beide Teile gehören aber weiter zusammen und ergänzen sich. Nutzen Sie für News ab Februar 2022 bitte die Domain
https://Teneriffa-heute.info

Tages-Ticker am 23.12.2021

 09:30 +++ Fuerteventura +++

In der Nacht zum Donnerstag hat die Seenotrettung ein Schlauchboot mit 51 Insassen aus Ländern der südlichen Sahara abgefangen und die Menschen nach Puerto del Rosario gebracht. Alle sind bei guter Gesundheit.

 10:00 +++ La Palma +++

Die Inselregierung La Palmas informierte am heutigen Donnerstag um 8.35 Uhr, dass der Zugang zu den evakuierten Gebieten sowohl vom Norden als auch von der oberen Südseite erlaubt ist, dass er auf dem Seeweg aber nicht gestattet ist. 

 13:00 +++ Teneriffa +++

2021 12 23 Drogenhandel

Die Nationalpolizei hat auf Teneriffa drei Personen im Alter zwischen 36 und 57 Jahren verhaftet, denen vorgeworfen wird, Teil eines Drogenhandelsnetzes zu sein. Dabei wurden auch sechs Kilo Kokain, 12 Kilo Haschisch, 147.000 Euro in bar, Fahrzeuge und Waffen, darunter eine Schrotflinte und eine Pistole vom Typ Tasser, beschlagnahmt. Dieses mutmaßliche Netzwerk soll hauptsächlich in Santa Cruz und La Laguna operiert habe. Die Tentakel hätten sich, so eine Erklärung der Polizei, jedoch auf die gesamte Insel Teneriffa ausgedehnt. | Bild-Quelle: Policía Nacional

 15:00 +++ Teneriffa +++

Das Weihnachtskonzert von Puertos de Tenerife findet in diesem Jahr hinter verschlossenen Türen statt. Dies hat der Präsident der Hafenbehörde, Carlos González, angesichts des Anstiegs der Zahl der auf der Insel diagnostizierten Fälle von Covid-19 beschlossen. Die Tickets werden erstattet. Das nicht zurückgegebene Geld kommt den Betroffenen des Vulkans auf La Palma zugute.

 20:00 +++ Spanien +++

Nach Information des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland wird ganz Spanien (und damit auch die Balearischen und die Kanarischen Inseln) ab dem 25. Dezember 2021 als Hochrisikogebiet eingestuft. Deshalb wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen gewarnt. Bei Rückkehr nach Deutschland müssen die entsprechenden Bestimmungen, einschließlich Quarantänezeit, eingehalten werden.

 20:30 +++ La Palma +++

Auf der Sitzung des PEVOLCA-Lenkungsausschusses erinnerten die Wissenschaftler daran, dass das Ende des Ausbruchs nicht unbedingt das Ende einiger der mit dem vulkanischen Phänomen verbundenen Gefahren und der magmatischen Reaktivierung am Cumbre Vieja bedeutet.

 21:00 +++ Lanzarote +++

Die Einsatzkräfte haben sich um 57 Migranten aus der Subsahara gekümmert, die von der Seenotrettung in Gewässern in der Nähe von Lanzarote aufgefunden wurden und die sich in einem guten Allgemeinzustand befanden.

 21:30 +++ Kanarische Inseln +++

Das Gesundheitsministerium der Kanarischen Regierung teilt mit, dass die Impfstellen gegen COVID-19 auch während der Weihnachtsfeiertage geöffnet sein werden und auch am 24. und 25. Dezember ohne Termin für Impfungen zur Verfügung stehen. Die Impfung gegen COVID-19 ist weiterhin offen für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren, für Personen über 50 Jahre, die mit Boten-RNA (Pfizer oder Moderna) geimpft wurden, oder für Personen aller Altersgruppen, die mit Janssen oder Astra Zeneca geimpft wurden und die Auffrischungsdosis erhalten müssen, sowie für Personen über 12 Jahre, die den Impfstoff noch nicht erhalten haben.

 Weitere News während des Tages …