Diese Website ist Teil des News-Portals Teneriffa-heute. Die Domaine Teneriffa-heute.net enthält die Informationen von September 2017 bis Januar 2022. Aufgrund eines technischen und zum Teil inhaltlichen Relaunchs wird das News-Portal jetzt unter der Domain Teneriffa-heute.info weitergeführt. Beide Teile gehören aber weiter zusammen und ergänzen sich. Nutzen Sie für News ab Februar 2022 bitte die Domain
https://Teneriffa-heute.info

World Travel Market

Die Kanarischen Inseln kehren auf den World Travel Market (WTM) mit einem Anstieg der Flüge aus dem Vereinigten Königreich um 12,5 Prozent in den Wintermonaten zurück, was auf eine baldige Erholung des britischen Marktes hindeutet …

Dies gab die Ministerin für Tourismus, Industrie und Handel der kanarischen Regierung, Yaiza Castilla, bei der Eröffnung des kanarischen Pavillons auf der Tourismusmesse bekannt, die heute Morgen in London stattfand.

Die Ministerin erklärte, dass der britische Markt, der wichtigste Markt für die Inseln, bereits einen Anstieg der Flüge um 12,5 Prozent verzeichne. Dieser Anstieg verdeutliche zwei Dinge: dass die Bürger des Vereinigten Königreichs reisefreudig sind und ihrem kalten Winter entfliehen wollen, und dass sie nur in einem Reiseziel wie den Kanarischen Inseln ein großartiges Klima vorfinden und mitten in der Wintersaison schöne Strände und Landschaften genießen könnten.

Nach Inseln betrachtet, verzeichnet Lanzarote mit 18,8 Prozent den größten Zuwachs an Verbindungen aus dem Vereinigten Königreich, gefolgt von Fuerteventura (16,2 Prozent) und Gran Canaria (15,9 Prozent) sowie Teneriffa Süd (7,5 Prozent). La Palma ist die einzige Insel, auf der die Zahl der britischen Flüge aufgrund des Vulkanausbruchs zurückgegangen ist (-47 Prozent). Castilla versicherte, dass das Regionalministerium mit den Institutionen La Palmas und der spanischen Regierung zusammenarbeite, um den Tourismussektor wiederzubeleben.

Die Ministerin betonte, dass diese Zunahme der Flüge im Winter nicht ausschließlich auf die Briten zurückzuführen sei. Der Flugplan für die Hochsaison wachse um 14,5 Prozent im Vergleich zu 2019, dem Jahr vor der Pandemie, was zeige, dass die Kanaren in den wichtigsten Märkten weiterhin ganz oben auf der Liste stünden, sagte Castilla in ihrer Rede.

Dies sei der Fall bei Deutschland, einem Land, aus dem die Flüge mit 23,6 Prozent mehr als im Winter 2019/2020 deutlich stärker zunähmen. Das Gleiche gelte für die spanische Halbinsel, die in der Hochsaison ein Wachstum von 9,3 Prozent verzeichne. Insgesamt sei sowohl bei den Auslands- als auch bei den Inlandsflügen ein Zuwachs zu verzeichnen, und zwar um 5.556 von 38.406 auf 43.962.

Castilla betonte auch, dass sich die Kanarischen Inseln während der gesamten Pandemie als sicheres und widerstandsfähiges Reiseziel erwiesen hätten, mit einem privaten Sektor, der mehr als bereit sei, allen Widrigkeiten mit Würde zu begegnen, selbst der völligen Schließung.

Darüber hinaus sei ein besonderer Schwerpunkt auf die Digitalisierung des gesamten Reiseziels gelegt worden, und zwar im Rahmen von Canarias Destino, der im vergangenen Jahr eingeleiteten Strategie für die Umgestaltung des Tourismusmodells.

Dieses Engagement für die digitale Vorreiterrolle zeige sich auch am Stand der Kanarischen Inseln auf dem World Travel Market, der den Besuchern eine optimierte digitale Anwendung biete, die den Nutzern ein persönlicheres und individuelleres Erlebnis des Reiseziels ermöglichen soll.

Nach der Einweihung des Standes besichtigte die Ministerin diesen in Begleitung der stellvertretenden Ministerin für Tourismus, Teresa Berástegui, des Generaldirektors für Tourismusmanagement und -förderung, Ciprián Rivas, und des Geschäftsführers von Promoturismo de Islas Canarias, José Juan Lorenzo.

Die Kanarischen Inseln werden auf der WTM mit einem 770 m² großen Stand vertreten sein, an dem sie ihr Angebot präsentieren und der kanarischen Industrie einen Geschäftsraum bieten. Das Design zeichnet sich durch seine Helligkeit aus, mit grafischen und audiovisuellen Hilfsmitteln als Protagonisten, durch die Projektion auf hochmoderne Bildschirme von Landschaften und Elementen der acht Inseln, die einen immersiven Effekt hervorrufen und die Einzigartigkeit des Reiseziels vermitteln sollen.


Die aktuellsten News: