Diese Website ist Teil des News-Portals Teneriffa-heute. Die Domaine Teneriffa-heute.net enthält die Informationen von September 2017 bis Januar 2022. Aufgrund eines technischen und zum Teil inhaltlichen Relaunchs wird das News-Portal jetzt unter der Domain Teneriffa-heute.info weitergeführt. Beide Teile gehören aber weiter zusammen und ergänzen sich. Nutzen Sie für News ab Februar 2022 bitte die Domain
https://Teneriffa-heute.info

Tages-Ticker am 16.10.2021

 11:00 +++ La Palma +++

Die Inselregierung informierte am Samstagvormittag, dass die Bewässerung in Tazacorte erlaubt sein werde, allerdings nur nördlich des Fußballplatzes, nicht in den Gebieten in der Nähe des Lava-Stroms.
Außerdem wird informiert, dass das Cabildo von La Palma eine Gruppe von Freiwilligen ins Leben gerufen hat, um die Unterstützungen zu organisieren und zu optimieren. Wer mitarbeiten möchten, kann sich über dieses Formular einschreiben.

 12:00 +++ La Palma +++

Am Freitagabend hat ein neues eruptives Zentrum südöstlich des Hauptkegels begonnen, Asche und Lava-Brocken auszustoßen.
Gegen 11.00 Uhr erhält der Lava-Strom, der am Freitag den Berg von La Laguna überspülte, weiterhin Lava, die mit einer Geschwindigkeit von 1.300 m/h fließt.

 13:00 +++ La Palma +++

Das 24-Stunden-Vulkanüberwachungsnetz des Nationalen Geografischen Instituts (IGN) hat in der Nacht insgesamt 37 Erdbeben im Zusammenhang mit dem Ausbruch am Vulkan Cumbre Vieja geortet, zwei davon mit einer Stärke von mehr als 4 (mbLg). Die höchste aufgezeichnete Magnitude war 4,6 (mbLg), beim Erdbeben im Südwesten der Gemeinde Villa de Mazo um 5.41 Uhr. Mit einer Intensität von III-IV EMS und einer Tiefe von 37 km war es an vielen Orten auf der ganzen Insel zu spüren. Es handelt sich um das bisher größte Erdbeben. Diesem Beben folgte eine Stunde später (7.07 Uhr) ein weiteres Beben der Stärke 4,5 (mbLg), ebenfalls südwestlich von Mazo, mit der Intensität IV-V und einer Tiefe von 37 km. Wie schon beim letzten Mal war es in praktisch allen Gemeinden der Insel zu spüren.

 17:00 +++ La Palma +++

Laut Information der Inselregierung hat das neue eruptive Zentrum, das gestern Nachmittag südöstlich des Hauptkegels entstanden ist, seine Aktivität verringert. Die Abholung von Haushaltsgegenständen, die Bewässerung und die Erntearbeiten wurden durch sein Erscheinen nicht beeinträchtigt.