Diese Website ist Teil des News-Portals Teneriffa-heute. Die Domaine Teneriffa-heute.net enthält die Informationen von September 2017 bis Januar 2022. Aufgrund eines technischen und zum Teil inhaltlichen Relaunchs wird das News-Portal jetzt unter der Domain Teneriffa-heute.info weitergeführt. Beide Teile gehören aber weiter zusammen und ergänzen sich. Nutzen Sie für News ab Februar 2022 bitte die Domain
https://Teneriffa-heute.info

Tagesmeldungen vom 25.02.2021

Kanaren-Wetter am Donnerstag | Kanarische Covid-19-Statistik am Donnerstag | Großer Baum in Las Palmas de Gran Canaria umgestürzt …

 19 h | Gran Canaria

2021 02 25 Las Palmas Gran Canaria

Am heutigen Donnerstag meldete die Polizei von Las Palmas de Gran Canaria, dass im Park von Santa Catalina der Inselhauptstadt ein großer Baum umgestürzt ist. Informationen zu Verletzten liegen nicht vor. | Bild-Quelle: Twitter @PoliciaLPA


Werbung

 14 h | Kanarische Inseln

2021 02 25 Covid 19 Kanaren

2021 02 25 Covid 19 Kanaren Inseln

Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt am Donnerstag auf den Kanarischen Inseln insgesamt 54,61 Fälle pro 100.000 Einwohner.


Werbung

 Kanaren-Wetter am Donnerstag

2021 02 24 Kanaren Donnerstag Warnung

Windwarnung der Stufe Gelb | Quelle: Aemet

Der Donnerstag zeigt sich auf den Kanarischen Inseln mit starken Böen auf den gebirgigen Inseln, die gelegentlich 80 km/h überschreiten können. Deshalb wurde Warnstufe Gelb für den Westen und die Gipfel La Palmas, die Inseln La Gomera und El Hierro, den Norden, Osten, Süden und Westen Teneriffas sowie die Gipfel, den Osten, Süden und Westen Gran Canarias angesagt.
Überwiegend bewölkten Himmel wird es im Norden der gebirgigen Inseln geben und wenig Bewölkung in den restlichen Gebieten. Wechselnde Bewölkung wird ab Mittag vor allem auf den östlichen Inseln erwartet. Schauer an den nördlichen Hängen der gebirgigen Inseln werden auf den westlichen Inseln ab Mittag abklingen. Schwache Regenfälle sind aber auch in anderen Gebieten nicht auszuschließen, so am Nachmittag auf Lanzarote und im Norden Fuerteventuras. Die Höchsttemperaturen werden vor allem in den Gipfellagen und im Nordosten der Inseln zurückgehen. Nordostwind kann an den Südost- und Nordwesthängen der gebirgigen Inseln gelegentlich mit sehr starken Böen auftreten. Aber auch in den mittleren und hohen Lagen im Südwesten der westlichen Inseln wird vor starken Böen gewarnt.


Werbung

Die aktuellsten News: