Diese Website ist Teil des News-Portals Teneriffa-heute. Die Domaine Teneriffa-heute.net enthält die Informationen von September 2017 bis Januar 2022. Aufgrund eines technischen und zum Teil inhaltlichen Relaunchs wird das News-Portal jetzt unter der Domain Teneriffa-heute.info weitergeführt. Beide Teile gehören aber weiter zusammen und ergänzen sich. Nutzen Sie für News ab Februar 2022 bitte die Domain
https://Teneriffa-heute.info

Besuchervideos auf den Kanaren

Turismo de Canarias hat eine internationale Kampagne mit Videos gestartet, die in diesen Tagen an den Stränden und auf den Flughäfen der Kanarischen Inseln aufgenommen wurden …

Die letzte der verschiedenen Kommunikationsmaßnahmen, die vom Ministerium für Tourismus, Industrie und Handel der kanarischen Regierung über das öffentliche Unternehmen Turismo de Canarias eingeleitet wurden, ist eine internationale Kampagne in sozialen Netzwerken. Dort werden Videos von Touristen gezeigt, die dazu ermutigen, auf die Kanarischen Inseln zu reisen. Damit soll den Auswirkungen von Falschmeldungen entgegengewirkt werden, die ein alarmierendes Bild der tatsächlichen Ereignisse auf Teneriffa und den übrigen Inseln vermitteln.

Die authentischen Videos mit echten Zeugenaussagen wurden in den letzten Tagen aufgenommen, und es ist beabsichtigt, diese Art von Inhalten weiterhin zu generieren und zu verbreiten, solange die durch den Coronavirus verursachte Beunruhigung anhält.

Seit vergangenem Donnerstag hat ein Team von Turismo de Islas Canarias Videos von englischen, spanischen, französischen, italienischen, deutschen und anderen Touristen aufgenommen, bearbeitet und ausgestrahlt, in denen sie in einem positiven und selbstbewussten Ton ihren Eindruck von ihrem Urlaub vermitteln. Eine Botschaft, die einen spezifischen Schaden für das Image der Kanarischen Inseln als touristisches Reiseziel im Rahmen der globalen Situation vermeiden soll. Für die Tourismusverantwortlichen sind die Zeugnisse der Touristen selbst, die weiterhin einen normalen Urlaub genießen, die beste Werbebotschaft. Die Kampagne umfasst die organische und bezahlte Verbreitung dieser Inhalte in verschiedenen europäischen Ländern.


Die aktuellsten News: