Twitter@salvamentogob
Bild-Quelle: Salvamento Marítimo


Taucher des Erdölkonzerns CEPSA haben am heutigen späten Nachmittag ein undichtes Ventil an der Betankungsanlage der Schiffe, die den Flughafen Teneriffa-Süd mit Treibstoff versorgen, lokalisiert und abgedichtet, nachdem Kerosin in das Meer vor der Küste der Gemeinde Granadilla de Abona geflossen war.

Nach Information des kanarischen Rettungsdienstes soll am morgigen Freitag in den frühen Morgenstunden ein Rettungshubschrauber das Gebiet erneut überfliegen. Mit dem Ergebnis werden die zuständigen Stellen der kanarischen Regierung die Situation neu bewerten. Die Gemeindeverwaltung hat den Strand La Tejita vorerst gesperrt.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv