Laut einer Meldung des kanarischen Fernsehens RTVC verlange ein Gerichtsurteil den Abriss einer 2008 in der Urbanización La Escalona von Vilaflor errichteten Wohnsiedlung mit 76 Stadthäusern.

Die Gemeindeverwaltung im Süden Teneriffas versichere, dass sie sich an diese Anordnung halten werde, aber laut dem Konsistorium wäre diese Serie von Chalets seinerzeit in einem für die Wohnbebauung freien Gebiet errichtet worden.
Der Richter habe den Abriss dieser 28 Gebäude angeordnet, die 2008 für illegal erklärt worden seien. Obwohl man vorhabe, mit Änderung des Generalplans das Gebiet in städtisches Land umzuwandeln, bestehe das Urteil auf einen Abriss, da es gegenwärtig nicht der Fall sei und damit ländliches Gebiet bleibe. Das Gericht Nr. 3 des Verwaltungsgerichtshofes habe deshalb festgelegt, dass der Abriss vor dem 5. Februar stattzufinden habe.