Poema del Mar öffnet seine Pforten
Bild-Quelle: Website www.poema-del-mar.com

Am morgigen Montag wird das Großaquarium Poema del Mar im Hafen von Las Palmas auf Gran Canaria seine Pforten für die Öffentlichkeit öffnen. Dieses neue Projekt soll den Besuchern die spektakuläre Biodiversität des Blauen Planeten näher bringen.

Nach Aussage der Inhaber und Betreiber des Poema del Mar soll sich das Großaquarium auf die Erhaltung der atlantischen Meereswelt konzentrieren. Gemeinsam mit der Stiftung Loro Parque Fundación, die mit über 20 Jahren Erfahrung mehr als 100 Naturschutzprojekte in 30 Ländern gefördert und 17 Millionen Dollar in die Erhaltung der vom Aussterben bedrohten Arten investiert hat, soll das Aquarium Natur- und Artenschutzprojekte koordiniert unterstützen.
Die Besucher des Poema del Mar können drei unterschiedliche Zonen entdecken: Ökosysteme der Meeresoberfläche, Meeresökosysteme der Tiefe sowie Süßwasserarten. Die Tour beginnt in der ersten Zone, dem „Dschungel“, wo verschiedene Landschaften wiedergegeben werden. eine wahrhaftige Hommage an die fünf Kontinente. Die zweite Zone des Aquariums „Arrecife“ lädt zu einem Rundgang um einen gewaltigen Zylinder ein, der eine Vielfalt von Fischen und Korallen präsentiert. Der Rundgang endet im „Deep Sea“, im tiefsten Ozean und seinen bewundernswerten Lebewesen. Die Besucher erwartet die längste gewölbte Scheibe der Welt mit einer Einsicht, „die einem den Atem raubt und zum Verweilen einlädt“.
Die Öffnungszeiten sind täglich von 9 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet für Touristen: Erwachsene 25 Euro, Kinder bis 11 Jahre 17,50 Euro; für Einwohner: Erwachsene: 18 Euro, Kinder bis 11 Jahre 13 Euro. Für Kinder unter vier Jahren ist der Eintritt frei. Die Eintrittskarten können direkt an der Kasse des Poema del Mar oder oder online über die Website www.poema-del-mar.com gekauft werden.