Kampf gegen invasive Flora
Bild-Quelle: Cabildo de Tenerife


Der Bereich Umwelt der Inselregierung Teneriffas wird Arbeiten ausführen, um invasive Vegetation im Wald von Adelantado in der Gemeinde El Rosario zu entfernen. Damit sollen die Artenvielfalt erhalten und das Aussterben anderer Arten verhindert werden.

Der Vizepräsident und Umweltminister, José Antonio Valbuena, besuchte diese natürliche Enklave in Begleitung des Bürgermeisters der Gemeinde, Escolástico Gil, und des ersten stellvertretenden Bürgermeisters, María de los Ángeles Rodríguez, sowie der Ratsmitglieder Soledad Negrín und Iván Armas.
Valbuena versprach seine Mitarbeit bei der Durchführung dieser Arbeiten im Laufe des nächsten Jahres und erinnerte daran, dass die Techniker des Bereichs Umwelt an mehreren Stellen der Insel eine große Arbeit zur Ausrottung invasiver Arten geleistet haben. So haben sie seit Juli des Jahres mehr als 200 Tonnen Pflanzen entfernt.
Der Wald von El Adelantado ist ein kleiner 2,5 Hektar großer Lorbeerhain, der sich in der Nähe des historischen Zentrums von La Esperanza befindet und von Experten als einer der am besten erhaltenen Primärwälder der Kanarischen Inseln angesehen wird.