Rückblick zu den Ursprüngen der Informationstechnologie auf Teneriffa
Bild-Quelle: Cabildo de Tenerife


Das Museum für Wissenschaft und Kosmos verlängert seine interaktive Ausstellung „Retroinformática' bis zum 7. Januar.

Die Asociación de Retroinformática de Canarias (bekannter als Canarias Go Retro) und das Museo de la Ciencia y el Cosmos (MCC), verlängern bis Sonntag, 7. Januar, die Rückschau auf die Ursprünge der Informationstechnologie aus dem vergangenen Jahrhundert. Die Ausstellung ist am 1. und 6. Januar geschlossen. Ansonsten kann die Ausstellung täglich von 10 bis 19.30 Uhr besichtigt werden. Am Sonntag, den 7. Januar, schließt sie bereits um 16.30 Uhr.
In der Ausstellung kann man von einem elektromechanischen Computer bis zu fast hundert klassische professionelle oder häusliche Modelle sehen, die ersten Supercomputer der 1960er Jahre, oder Proben aus den verschiedenen Familien von Prozessoren und sogar Siliziumwafern.
Die Jüngsten können bahnbrechende Videospiele genießen, die den Älteren gefallen haben. Auf diese Weise haben sie die Chance, die vektorielle Mondlandefähre aus einem Spiel der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts zu landen.