Die Verpflichtung zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheit auf den Kanarischen Inseln, deren endgültiges Dokument am heutigen Freitag vorgelegt wurde, wird mit einem Finanzbudget von 190 Millionen Euro ausgestattet sein.

In diesem Sinne erklärte der Gesundheitsminister der Regionalregierung, José Manuel Baltar, gegenüber den Medien, dass es sich um ein Dokument handele, das mit allen Akteuren des Sektors diskutiert und abgestimmt worden sei. Er wies darauf hin, dass als Ergebnis dieser Debatte ein Plan ausgearbeitet wurde, der die zu entwickelnden Maßnahmen in Bezug auf Bürger, Patienten und Angehörige der Gesundheitsberufe umfasst und stets auf Nachhaltigkeit und Zugänglichkeit des öffentlichen Gesundheitswesens sowie auf ein besseres Wissensmanagement und die Förderung der Forschung abziele.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv