2017 12 12 Windwarnung
Foto-Quelle: AEMET


Nachdem die Windwarnung im Norden und in der Metropole Teneriffas zwischenzeitlich aufgehoben wurde, ist sie ab Mittwoch 6 Uhr für die ganze Insel, mit Ausnahme der Metropole, wieder gültig. Auch die Wellenwarnung bleibt bis Mittwoch 22 Uhr bestehen. Allerdings ist auch die Sonne auf der Insel weit verbreitet.

Gestern Abend haben nach Meldung des kanarischen Fernsehens RTVC Einwohner im Norden Teneriffas die Windeinwirkungen spüren müssen. So wurden drei Menschen, die Schutz gesucht hatten, fast von einer Hängematte getroffen, die sich von einem Hotel-Solarium losgerissen hatte und auf den Paseo de Martiánez in Puerto de la Cruz segelte. In dieser Gemeinde im Norden Teneriffas überschritten die Windböen die 100 km/h-Marke. Die Wetterfront brachte auch erhebliche Niederschläge in das Massiv von Anaga, wo 60 Liter pro Quadratmeter in wenigen Stunden niedergingen. Schlechtes Wetter verursachte auch kleine Erdrutsche auf acht Straßen der Insel. Die Zufahrtsstraße zum Teide über La Esperanza, die TF-24, und die Zufahrtsstraße zum Teide-Nationalpark über La Oratava mussten wegen Eisglätte gesperrt werden, wurden aber wieder für den Verkehr freigegeben.

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv