2017 12 07 Clavijo Teneriffa


Der Präsident der Regierung der Kanarischen Inseln, Fernando Clavijo, äußerte sich gestern anlässlich einer Veranstaltung in Madrid zum Gedenken an den Jahrestag der Verfassung.

Wenn man Bilanz ziehen müsse, dann könne man einen durchschlagenden Erfolg der spanischen Verfassung konstatieren, wobei es aber notwendig sei, den Verfassungstext zu reformieren, um ihn an die heutige Gesellschaft anzupassen. So müsse die „Carta Magna“ reformiert werden, da die heutige Gesellschaft nicht mehr die von vor 39 Jahren sei. Clavijo meinte auch, dass man über Themen wie Renten, das Finanzsystem und die Grundversorgung, „die wir wollen und erhalten können“, diskutieren müsse und das wegen einer politischen Krise nicht länger aufgeschoben werden kann. Der kanarische Präsident glaubt, dass nach den Wahlen in Katalonien am 21. Dezember die Voraussetzungen gegeben sein würden, um über die Reform der Verfassung zu sprechen, und bemerkte dabei, dass es nicht möglich sei, im Konflikt „verankert“ zu bleiben oder „unverantwortlich in der Konfrontation weiterzumachen“.

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv