2017 12 01 Aeropuerto Tenerife Sur
Quelle: Cabildo de Tenerife


Eine neue Flugverbindung wird Zürich mit dem Flughafen Teneriffa-Süd verbinden.

Die von der Fluggesellschaft Germania betriebene Linie wird in der Sommersaison 2018 (in den Monaten Mai bis Oktober) zweimal wöchentlich Flüge durchführen und kann bis in die Wintersaison verlängert werden. Bei dem gewählten Flugzeugtyp handelt es sich um einen Airbus 319 mit 150 Sitzplätzen, der für die Strecke etwas mehr als viereinhalb Stunden benötigt.
Insbesondere der Schweizer Markt zeigt eine der positivsten Entwicklungen aller Herkunftsländer. Von Januar bis Oktober stieg die Zahl der Touristen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast 10 Prozent. Setzt sich der Trend fort und berücksichtigt man die 91.000 Schweizer Touristen, die in den ersten 10 Monaten des Jahres 2017 nach Teneriffa kamen, so wird erwartet, dass am Ende des Jahres der Rekord des Vorjahres übertroffen wird.
Die Germania-Route ergänzt die Routen anderer Fluggesellschaften zwischen der Schweiz und Teneriffa: Easyjet und TUI Fly verbinden die Insel mit dem Flughafen Basel/Mulhouse, Easyjet mit Genf und Edelweiss Air, Niki Luftfahrt und Vueling mit Zürich. Von Zürich aus sind in den ersten 10 Monaten des Jahres Passagierzuwächse auf der Insel von 21 Prozent und von Genf aus von 23 Prozent zu verzeichnen.
Germania wurde im August 2014 gegründet und hat ihren Sitz in Glattbrugg, Zürich. Der Erstflug fand im März 2015 statt. Sie befördert jährlich mehr als drei Millionen Passagiere auf kurzen und mittleren Strecken. Germania verfügt zusammen mit der bulgarischen Fluggesellschaft Eagle über 29 Flugzeuge und verbindet 55 Destinationen in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten.