So wie hier in Santa Cruz gingen sehr viele Menschen auf die Straße.
So wie hier in Santa Cruz gingen sehr viele Menschen auf die Straße.
Foto © Ayuntamiento S/C de Tenerife


Am gestrigen internationalen Tag gegen die Gewalt gegen Frauen bekannten sich die kanarischen Gemeinde- und Stadtverwaltungen sowie die Insel- und Provinzregierungen eindeutig gegen Gewalt.

Nicht wegsehen, sondern helfen, so die Prämisse. Vielerorts wurden die Menschen durch Demonstrationszüge, Schweigeminuten für Opfer oder durch das Verlesen von Manifesten für das Thema sensibilisiert.
Unter anderem auch in Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz, wo sich Bürgermeister José Manuel Bermúdez in seinem Manifest gezielt gegen Frauenmord ausgesprochen hat. „Eine Frau zu schlagen, zu vergewaltigen oder zu töten, macht dich nicht mehr zum Mann“, war auf den Plakaten zu lesen.