2017 11 23 Taetowierungen Pixabay Teneriffa
Foto © Pixabay


Die Guardia Civil hat 43 Personen wegen ihrer vermutlichen Beteiligung an einem Netzwerk zur Verteilung von Tintendosen für nicht autorisierte Tätowierungen auf den Inseln Gran Canaria, Lanzarote, Fuerteventura und Teneriffa festgenommen. Die Inhaftierten sollen die Tintenflaschen ohne Genehmigung der spanischen Agentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte benutzt und verteilt haben. Sie werden beschuldigt, Verbrechen gegen die öffentliche Gesundheit, Schmuggel und mögliche steuerliche Unregelmäßigkeiten begangen zu haben.
Nach Information der Guardia Civil handelt es sich um 4.000 Behälter und andere nichtautorisierte Produkte. Die ersten Anzeigen von Betroffenen sollen bereits eingegangen sein.