2017 11 23 Rettung Teneriffa
Foto © Salvamento Marítimo


Zwei Rettungsboote des Rettungsdienstes Salvamento Marítimo haben 105 Menschen aufgenommen, die in einem Cayoco etwa 200 Kilometer südlich von Gran Canaria trieben. Seit diesem Montag suchten verschiedene Rettungsdienste nach diesem Boot (siehe gestrige Meldung). Salvamento Marítimo zufolge wurde diese Gruppe von Flüchtlingen im Atlantik von den Rettungsbooten Menkalinan und Talia aufgenommen, die sie zum Hafen von Arguineguín brachten. Dies ist das zweite Boot dieser Größe (viel größer als die so genannten Pateras), das sich den Kanarischen Inseln nähert, ohne dass es erkannt wird. Das vorherige wurde mit 95 Personen an Bord auf dem Weg nach Gran Canaria am 17. Oktober abgefangen.