2017 11 17 D Alix Teneriffa
Foto © Cabildo de Tenerife


Das Projekt D-Alix der Inselregierung Teneriffas gehört zu den Finalisten des Data Center Dynamics Global Awards, einer der renommiertesten internationalen Auszeichnungen im Technologiesektor, an denen 27 Länder teilnehmen. Das D-Alix (Datacenter para ALiX) ist ein hochverfügbares Rechenzentrum im Rahmen der ALiX-Projektinitiative – gemeinsam mit Canalink und dem Instituto Tecnológico de Telecomunicaciones de Tenerife (IT3) – und gehört zum Instituto del Tecnológico y de Energías Renovables (ITER). In diesem Zentrum befindet sich der Supercomputer Teide-HPC, Spaniens zweitstärkster Computer mit einer Rechenkapazität von 10.000 Bürocomputern. Der Gewinner des Preises wird am 7. Dezember im Rahmen einer Gala in London bekannt gegeben.
Carlos Alonso, Präsident des Cabildo, betont in diesem Zusammenhang, dass das Engagement für erneuerbare Energien und die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des Technologie- und Kommunikationssektors durch ITER fest verankert sei, und sowohl national als auch international anerkannt werde. Man sei stolz darauf, dass der D-Alix in der Kategorie Öko-Nachhaltigkeit zu finden sei und auf die Tatsache, dass er sich unter den Finalisten befinde.