Diese Website ist Teil des News-Portals Teneriffa-heute. Die Domaine Teneriffa-heute.net enthält die Informationen von September 2017 bis Januar 2022. Aufgrund eines technischen und zum Teil inhaltlichen Relaunchs wird das News-Portal jetzt unter der Domain Teneriffa-heute.info weitergeführt. Beide Teile gehören aber weiter zusammen und ergänzen sich. Nutzen Sie für News ab Februar 2022 bitte die Domain
https://Teneriffa-heute.info

Tages-Ticker am 12.01.2022

Gran Canaria | Rettung von 55 Migranten südlich der Insel

Die Seenotrettung nahm in der Nacht zum Mittwoch 55 Meilen südöstlich von Gran Canaria 43 Personen von einem Schlauchboot und 12 Personen von einem kleinen Boot auf und brachte sie in den Hafen von Arguineguín. Alle waren in gutem Allgemeinzustand.

Kanarische Inseln | Auffrischung des COVID-19-Impfstoffs

Am heutigen Mittwoch hat das kanarische Gesundheitsministerium damit begonnen, die Auffrischungsdosis des COVID-19-Impfstoffs für Personen zwischen 40 und 49 Jahren ohne vorherige Anmeldung zu verabreichen. Personen, die zwischen 1972 und 1981 geboren wurden und ihre Impfung mit Pfizer oder Moderna oder einem der Produkte von AstraZeneca und einem von Pfizer abgeschlossen haben, können die Auffrischungsimpfung nach sechs Monaten erhalten. Wurde der Janssen-Impfstoff oder zwei Impfung mit AstraZeneca-Impfstoff verabreicht, kann die Auffrischung nach drei Monaten erfolgen.

La Palma | Die Zukunft des Tourismussektors sieht düster aus

Die Zukunft des Tourismussektors auf La Palma sieht düster aus. Die Streichung mehrerer Flugverbindungen und die durch den Vulkan verursachten Zerstörungen kommen zur sechsten Corona-Welle hinzu. Nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC warnen Hoteliers davor, dass schlechte Monate kämen. Die Insel, die vor der Pandemie und dem Vulkanausbruch mehr als 250.000 Touristen empfangen hat, bitte um Hilfe.

Kanarische Inseln | Analyse der epidemiologischen Situation

Die Regierung der Kanarischen Inseln tritt heute Nachmittag zu einer außerordentlichen Ratssitzung zusammen, um die epidemiologische Situation auf den Inseln zu analysieren und die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus zu prüfen. Eine Situation, die durch eine neue Rekordzahl von COVID-Infektionen auf dem Archipel gekennzeichnet ist. Am Dienstag meldete das kanarische Gesundheitsministerium 6.829 Fälle. Eine Zahl, die seit Beginn der Pandemie noch nicht erreicht wurde. Nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC spiegeln diese Daten neben dem Anstieg der Zahl der Infektionen auch eine größere Zahl von Krankenhauseinweisungen wider. Diese Zahlen seien besorgniserregend, da die Krankenhäuser, insbesondere auf Gran Canaria und Teneriffa, stark ausgelastet seien.

ANZEIGE 

 

News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv