Diese Website ist Teil des News-Portals Teneriffa-heute. Die Domaine Teneriffa-heute.net enthält die Informationen von September 2017 bis Januar 2022. Aufgrund eines technischen und zum Teil inhaltlichen Relaunchs wird das News-Portal jetzt unter der Domain Teneriffa-heute.info weitergeführt. Beide Teile gehören aber weiter zusammen und ergänzen sich. Nutzen Sie für News ab Februar 2022 bitte die Domain
https://Teneriffa-heute.info

Tages-Ticker am 09.01.2022

 +++ Teneriffa +++

Ein 36-jähriger Gleitschirmflieger stürzte am Samstagmittag gegen einen Hang in der Nähe der Calle Archajara in der Gemeinde Adeje. Feuerwehrleute bargen den Verletzten und brachten ihn zum Krankenwagen. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde er in ein Krankenhaus überführt.

 +++ Kanarische Inseln +++

Die Kanarischen Inseln verzeichneten am Samstag mit 5.369 neuen Fällen und 11 Todesfällen einen neuen Rekord bei den COVID-Infektionen. Spitzenreiter ist erneut Teneriffa mit 2.531 neuen und 32.082 epidemiologisch aktiven Fällen, gefolgt von Gran Canaria mit 1.749 neuen und 21.277 aktiven Fällen. Hierbei handelt es sich zudem um vorläufige Zahlen, da am Wochenende und an den Feiertagen nicht alle Fälle gemeldet werden.

 +++ Teneriffa +++

Die kanarische Regierung hat an diesem Freitag beschlossen, für Teneriffa ab dem morgigen Montag die höchste Warnstufe für COVID-19 zu verhängen (4 - braune Ampel), jedoch mit weniger strengen Einschränkungen als im Sommer, als die gleiche Situation herrschte. Dabei wurden die günstigen Auswirkungen der Impfungen berücksichtigt. Allerdings müssen alle öffentlich zugänglichen Aktivitäten um Mitternacht schließen. Die Höchstzahl der Personen, die nicht zusammenwohnen, die sich in offenen oder geschlossenen Räumen treffen können, bleibt bei sechs.

 +++ La Palma +++

Wie das Instituto Geográfico Nacional (IGN) am Freitag informierte, wurde im südlichsten Krater des Vulkans auf der Insel La Palma eine Temperatur von 868°C gemessen. Danach glüht das Gebiet noch immer.

 +++ Kanarische Inseln +++

Am morgigen Montag wird der Unterricht in den Pflichtschulen nach den Weihnachtsferien mit Präsenzunterricht wieder aufgenommen. Gewerkschaften und Familien fordern nach Medienberichten eine Verstärkung des Personals und eine Überprüfung der Gesundheitsprotokolle. Nach dem einstimmigen Beschluss der spanischen Regierung und der autonomen Gemeinschaften in der vergangenen Woche, den Unterricht wieder aufzunehmen, hat sich die kanarische Regierung dafür entschieden, das Antivirus-Protokoll strikt einzuhalten, die Impfung der Schüler weiterhin zu fördern und die Familien aufzufordern, ihre Kinder nicht zum Unterricht zu bringen, wenn sie Symptome beobachten, die auf eine COVID-Infektion hinweisen könnten.

ANZEIGE 

 

News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv