Tages-Ticker am 18.11.2021

 00:30 +++ La Palma +++

2021 11 18 Vulkanausbruch INVOLCAN

Dieses Foto wurde am Mittwochabend gegen 19.00 Uhr in Tacande aufgenommen. | Bild-Quelle: Twitter @involcan

 01:00 +++ La Palma +++

Auf der Insel La Palma wurden am gestrigen Mittwoch mehr als 300 Erdbeben registriert. Nach den Daten, die das Nationale Geografische Institut (IGN) auf seiner Website veröffentlichte, wurden am 24. Oktober 271 Erdbeben auf der Insel erfasst, die bisher höchste Zahl in den zwei Monaten des Vulkanausbruchs. Diese beachtliche Zunahme am Mittwoch kommt zu einem Zeitpunkt, an dem seit mehreren Tagen ein Abwärtstrend bei mehreren Indikatoren für die Aktivität des Vulkans, einschließlich der Bebentätigkeit, zu beobachten ist. Die höchste Zahl an Erdbeben während der gesamten Vulkankrise ereignete sich wenige Tage vor Beginn des Ausbruchs, am 14. September, mit mehr als 300 Beben.

 08:30 +++ Gran Canaria +++

Am Donnerstagmorgen wurden von der Seenotrettung 53 Migranten in den Hafen von Arguineguín gebracht, nachdem sie südlich von Gran Canaria in einem Boot entdeckt worden waren.

 09:30 +++ La Palma +++

Nach Mitteilung der Inselregierung zeigen die Lavaströme am Donnerstagmorgen weniger Aktivität als am Vortag. Der Hauptfluss konzentriert sich auf den Bereich des Todoque. Die Zufahrtsstraße zur Küste ist wegen der schlechten Luftqualität in der Gegend von Las Manchas weiterhin gesperrt. Dies könnte sich aber im Laufe des Tages noch ändern. Aufgrund dieser Situation dürfen nur die Bewohner des nördlichen Bereichs die evakuierten Gebiete betreten. Da die Luftqualität an der Küste des Valle de Aridane gut ist, ist der Zugang mit einem Boot möglich.

 11:30 +++ La Palma +++

Der Vulkan von La Palma hat in den zwei Monaten seiner Aktivität so viel Schwefeldioxid (SO2) in die Atmosphäre abgegeben, wie in den 28 Ländern der Europäischen Union im gesamten Jahr 2019 durch menschliche Aktivitäten emittiert wurde. Zu diesem Ergebnis kommen laut Medienberichten zwei wissenschaftliche Einrichtungen, die die von der Eruption in die Atmosphäre abgegebenen Gase überwachen: das Vulkanologische Institut der Kanarischen Inseln INVOLCAN und die Universität Manchester (Großbritannien), die insbesondere die SO2-Werte überwachen. Vergleicht man den Ausstoß mit dem gleichen Zeitraum von 59 Tagen, so ist die vom Vulkan auf La Palma freigesetzte Schwefeldioxidmenge siebenmal so hoch wie die der gesamten Europäischen Union in zwei Monaten.

 12:00 +++ Kanarische Inseln +++

Das Instituto Volcanológico de Canarias (INVOLCAN) erinnert daran, dass heute vor 112 Jahren der Vulkan El Chinyero auf Teneriffa ausgebrochen ist. Der Ausbruchsprozess des Chiyenro dauerte allerdings nur zehn Tage (18.-27.11.1909). Da viele Menschen vulkanische Aktivität nur mit Zerstörung in Verbindung bringen, wird aber auch daran erinnert, dass Dank der magmatischen Aktivität in diesem Teil der Erde und der zahllosen Eruptionen, die im Laufe der Jahrmillionen auf diesen Inseln stattgefunden haben, die Kanarischen Inseln entstanden sind. Ohne die vulkanische Aktivität hätten sich die Kanarischen Inseln nicht herausgebildet und die kanarische Gesellschaft würde nicht existieren.

 13:30 +++ Kanarische Inseln +++

Das kanarische Gesundheitsministerium berichtete heute, dass die Impfteams bisher 3.240.584 Covid-Impfungen verabreicht haben. Auf dem Archipel haben bereits 1.691.355 Personen mindestens eine COVID-19-Impfung erhalten, was 86,26 Prozent der Zielbevölkerung über 12 Jahren entspricht. Außerdem hatten bis gestern bereits 1.679.202 Personen die vollständige Impfung erhalten, das sind 85,64 Prozent der Zielbevölkerung des Archipels.

 14:00 +++ La Palma +++

Der spanische Wetterdienst AEMET hat für die Insel La Palma ab Donnerstag 18.00 Uhr bis Mitternacht Warnstufe gelb wegen starken Regens angekündigt. Hauptsächlich an den Nord- und Osthängen der Insel können in einer Stunde Niederschlagsmengen von 15 Millimeter niedergehen.

 16:00 +++ La Palma +++

Laut Information den Inselregierung könnte der Betrieb des Flughafens auf La Palma ab dem morgigen Donnerstag durch die Lage der Vulkanfahne beeinträchtigt werden, die sich nach Osten drehen wird. Für La Palma gilt eine gelbe Warnung vor möglicherweise heftigen Regenfällen. Die Luftqualität ist in den meisten Teilen der Insel gut. In Los Llanos de Aridane, El Paso, Tazacorte, Tijarafe und Puntagorda wird empfohlen, in geschlossenen Räumen zu bleiben und beim Ausgehen eine FFP2-Maske zu tragen, vor allem, wenn man ein schwaches Immunsystem hat.

 22:00 +++ Gran Canaria +++

Aus einem Boot mit Migranten, dass durch die Seenotrettung südwestlich von Gran Canaria entdeckt wurde und das auf dem Weg zum Hafen von Arguineguín unterwegs ist, wurden zwei Personen von einem Rettungshubschrauber aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustandes aufgenommen und zum Hospital Dr. Negrín überführt.

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv