Diese Website ist Teil des News-Portals Teneriffa-heute. Die Domaine Teneriffa-heute.net enthält die Informationen von September 2017 bis Januar 2022. Aufgrund eines technischen und zum Teil inhaltlichen Relaunchs wird das News-Portal jetzt unter der Domain Teneriffa-heute.info weitergeführt. Beide Teile gehören aber weiter zusammen und ergänzen sich. Nutzen Sie für News ab Februar 2022 bitte die Domain
https://Teneriffa-heute.info

PEVOLCA-Lenkungsausschuss 27.10.2021

Die erhöhte Bebentätigkeit in mittleren und tiefen Schichten erfordert verstärkte Selbstschutzmaßnahmen durch die betroffene Bevölkerung …

Der technische Direktor von PEVOLCA, Miguel Ángel Morcuende, erklärte bei der Sitzung des Lenkungsausschusses am heutigen Mittwoch, dass sich gestern die Umgestaltung der Morphologie des Vulkankegels mit dem teilweisen Einsturz des oberen Teils des Hauptkegels fortsetzte. Das führte dazu, dass die Lavaströme gegenüber den vorherigen Strömen bevorzugt nach Westen flossen, Inseln und Senken auffüllten und an Dicke und Höhe zunahmen. Dieses Szenario wird als günstig eingeschätzt, wenn man berücksichtigt, dass es keine neuen Schäden verursachte und entlang bestehender Lavaströme verläuft.

In Bezug auf die Seismizität wies die Sprecher des Wissenschaftlichen Ausschusses und Direktor des Nationalen Geografischen Instituts (ING) auf den Kanarischen Inseln, María José Blanco, darauf hin, dass in den letzten Stunden die Zahl der Ereignisse mit einer Magnitude von mehr als 3,5 mbLg zugenommen hat, sowohl in mittlerer als auch in großer Tiefe, mit einer Magnitude von 4,9 mbLg und einer Intensität IV-V. In diesem Zusammenhang wird noch einmal betont, dass die Bevölkerung die von den Behörden angebotenen Selbstschutzmaßnahmen in die Praxis umsetzen sollte, um zu wissen, wie man sich im Falle eines Erdbebens verhält und die Risiken reduziert.

Das meteorologische Szenario ist günstig für den Betrieb der kanarischen Flughäfen, mit Passatwinden in niedrigen Höhen und einer Nord-Nordost-Komponente in der Höhe, mit einer Inversion ähnlich der gestrigen (in 1.500 Metern Höhe), mit einer geringen Niederschlagswahrscheinlichkeit im Nordosten. Die Asche- und SO2-Fahne wird sich voraussichtlich innerhalb von 36 bis 48 Stunden südwestlich und westlich des Eruptionsherds ausbreiten. Die Ankunft von feiner Asche auf El Hierro ist nicht ausgeschlossen.

Was die Luftqualität betrifft, so gibt es keine nennenswerten Daten von den PM10-Feinstaub-Messstationen und die Werte bleiben niedrig. Die Schwefeldioxidwerte (SO2) überstiegen zu bestimmten Zeiten den stündlichen Grenzwert an den Stationen am Westhang, insbesondere in Puntagorda, El Charco (Fuencaliente) und Los Llanos de Aridane. Diese Überschreitung der Schwellenwerte ist punktuell und wird derzeit vom wissenschaftlichen Ausschuss untersucht.

Darüber hinaus arbeitet PEVOLCA an der Entwicklung eines Warnprotokolls, um die Kommunikation mit der Bevölkerung über geeignete Empfehlungen, wie z. B. die Einschränkung körperlicher Aktivitäten im Freien oder die Verwendung von FFP2-Masken, bei bestimmten Überschreitungen der Luftqualitätsgrenzwerte zu vereinfachen. Es handelt sich dabei um eine Art Ampel, die je nach Farbe kleine Selbstschutzmaßnahmen festlegen würde, ohne dass eine Freiheitseinschränkung angeordnet werden müsste.

Derzeit sind 454 Personen in Hotels untergebracht, davon 389 in einem Hotel in Fuencaliente und 65 in einem Hotel in Los Llanos de Aridane. Alle werden vom Spanischen Roten Kreuz in Zusammenarbeit mit den städtischen Sozialdiensten betreut. Darüber hinaus werden 38 abhängige Personen in Sozial- und Gesundheitszentren auf der Insel betreut.

Die Angaben des Grundbuchamtes zu den betroffenen Gebäuden belaufen sich auf 1.291 Gebäude, von denen 1.038 zu Wohnzwecken genutzt werden.

Die PEVOLCA erklärte sich auch bereit, die Sicherheitsvorkehrungen in der Umgebung der Sperrzone angesichts des Anstiegs der Besucherzahlen zu verstärken und die Straßenkontrollen sowohl für Autofahrer als auch für Fußgänger zu intensivieren.


Die aktuellsten News:

News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv