Lenkungsausschuss 22.10.2021

Heute wurde mit der Installation der Mischbehälter begonnen, in denen das Wasser aus den fünf Wasserquellen zusammengeführt wird, die für die Bewässerung und Unterhaltung der vom Vulkan auf La Palma betroffenen landwirtschaftlichen Betriebe vorgesehen sind …

Der für diesen Bereich zuständige Minister José Antonio Valbuena erklärte dazu, dass in diesen Tanks das Wasser aus dem vom Staat bereitgestellten Tankwagen, den beiden mobilen Entsalzungsanlagen, dem Brunnen von Peña Horeb und einer zusätzlichen Entsalzungsanlage eines Hotels in Puerto Naos gespeichert werden soll.

Valbuena verwies darauf, dass jede dieser Einrichtung eine Kapazität von 25.000 Litern hat und dazu dienen wird, die Mischung zu regulieren und die Wasserversorgung der betroffenen Landwirte auf der Insel zu gewährleisten.

Dies sei ein weiterer wichtiger Meilenstein, um am morgigen Samstag, sofern es keine größeren Rückschläge gibt, die ersten Lieferungen an die betroffenen landwirtschaftlichen Betriebe anlaufen zu lassen. Damit solle garantiert werden, dass diese Plantagen auch nach dem Ende dieses eruptiven Prozesses auf der Insel überleben werden.

Unter anderem wurden auch die Ein- und Auslassverteiler der Pumpstation installiert, Gräben für Wasser- und Stromleitungen geschlossen, Drucksensoren und Durchflussmesser installiert und mehrere Durchflussprüfungen des Meerwasserbrunnens und der Einspeisung vom Tanker zur Küste erfolgreich abgeschlossen.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv