Impfkampagne gegen Grippe

Zielgruppen der Impfkampagne gegen die Grippe sind Personen über 60 Jahre, Schwangere, chronisch Kranke, Beschäftigte des Gesundheitswesens und Betreuer von gefährdeten Personen …

Am heutigen Mittwoch hat der Gesundheitsminister der Kanarischen Regierung, Blas Trujillo, die Grippeimpfkampagne für die Saison 2021-22 vorgestellt, die im Rahmen der Pandemie COVID-19 durchgeführt wird. Gemeinsam mit dem Gesundheitsminister der Region erläuterte der Leiter der Abteilung Epidemiologie und Prävention, Amós García, die für den Beginn der Impfkampagne am 28. Oktober geplanten Maßnahmen und die in den Gesundheitszentren zu verabreichenden Impfstoffarten. Außerdem wird dieses Jahr Personen über 70 Jahren die Möglichkeit geboten, den Grippeimpfstoff und die dritte Dosis des COVID-19-Impfstoffs gleichzeitig in verschiedenen Armen zu erhalten.

Blas Trujillo wies darauf hin, dass die Pandemie in diesem Jahr weiterhin mit der Grippesaison zusammenfalle und dass, obwohl mehr als 83 Prozent der Zielbevölkerung bereits gegen COVID-19 geimpft seien, ein Schutz sowohl gegen das Coronavirus als auch gegen die Grippe weiterhin notwendig sei. Die Kanarischen Inseln hätten insgesamt 261.500 Dosen Grippeimpfstoff für die Grippesaison 2021-22 mit einer Investition von 1.801.500 Euro erworben, die bei Bedarf aufgrund eines Anstiegs der Nachfrage nach Impfungen erweitert werden könne.

Er teilte auch mit, dass die Grippeimpfkampagne am Donnerstag, den 28. Oktober, beginne und dass es ab dem kommenden Freitag, den 22. Oktober, möglich sein werde, einen Termin zu vereinbaren. Termine für Impfungen können unter der Telefonnummer 012 oder unter den Telefonnummern 922.470.012 oder 928.301.012 vereinbart werden.

Der Minister erinnerte die Öffentlichkeit daran, dass durch die Impfung der Risikobevölkerung gegen Influenza auch die Koexistenz der beiden Infektionen, Influenza und COVID-19, bei ein und derselben Person verhindert werde, eine komplizierte Situation, über die es derzeit nur wenige Erfahrungen gäbe. Außerdem würden der Stress und das Risiko eines Zusammenbruchs des Gesundheitssystems beim Zusammentreffen einer COVID-19-Pandemie und einer saisonalen Grippeepidemie minimiert.

Amós García betonte, dass die Impfung der wirksamste Weg sei, um eine Ansteckung oder Übertragung der Grippe zu vermeiden, vor allem bei Personen, die im Falle einer Ansteckung ein erhöhtes Risiko für Komplikationen hätten, und bei Personen, die für die Gemeinschaft unentbehrlich seien, wie zum Beispiel Beschäftigte im Gesundheitswesen und Betreuer von älteren oder pflegebedürftigen Menschen.

„Mit der Impfung gegen Influenza werden wir die Möglichkeit verringern, Fälle von COVID-19 mit Influenza zu verwechseln, da die Symptome anfangs sehr ähnlich sein können und dies eine Differenzierungsdiagnose erschwert“, erklärte er.

Zielgruppen dieser Impfkampagne

Bevölkerungsgruppen, bei denen das Risiko besteht, im Falle einer Grippe Komplikationen zu erleiden:

  • Über 60-Jährige, um Komplikationen, Krankenhausaufenthalte oder den Tod im Falle einer Grippeerkrankung zu vermeiden,
  • Personen, bei denen chronische Krankheiten diagnostiziert wurden, egal welchen Alters (älter als 6 Monate), um Komplikationen, Krankenhausaufenthalte oder den Tod im Falle einer Ansteckung zu verhindern,
  • schwangere Frauen, um sich und ihre zukünftigen Kinder zu schützen und um Komplikationen, Krankenhausaufenthalte oder den Tod im Falle einer Grippeerkrankung zu vermeiden.

Schlüsselberufe in der COVID-19-Pandemiesituation:

  • Beschäftigte des Gesundheitswesens, um sich selbst und die von ihnen betreuten Menschen zu schützen und auch um zu verhindern, dass ihre für die Gemeinschaft wichtigen Dienste im Falle einer Vielzahl von Influenza-Opfern ausfallen, insbesondere in der gegenwärtigen COVID-19-Pandemie-Situation.
  • Personal, das ältere Menschen oder pflegebedürftige Personen betreut, um sich selbst, ihre Kollegen und die von ihnen betreute, extrem anfällige Bevölkerung zu schützen und eine mögliche Einschränkung ihrer Dienste im Falle mehrerer Grippeopfer zu vermeiden, insbesondere in der aktuellen COVID-19-Pandemiesituation.

Kombination aus Grippeimpfstoff und dritter Dosis gegen COVID-19

Diese Grippeimpfkampagne hat die Besonderheit, dass sie mit der Verabreichung der dritten Dosis des COVID-19-Impfstoffs für Personen über 70 Jahre zusammenfällt, die sowohl den Grippeimpfstoff als auch die dritte Dosis von COVID-19 gleichzeitig erhalten können. Auf diese Weise ist es für diese Personengruppe einfacher, sich an einem einzigen Tag impfen zu lassen, und die Impfteams werden nicht überlastet, wodurch die Organisation effizienter wird.

Das Computersystem berücksichtigt bereits, dass zwischen der Verabreichung der zweiten und der dritten Dosis des Impfstoffs COVID-19 ein Zeitraum von sechs Monaten liegen muss. Wenn der Nutzer also einen Termin für eine Grippe- und COVID-19-Impfung vereinbart, werden diese Zeiträume berücksichtigt, damit beide Impfungen am selben Tag verabreicht werden können.

Sowohl die Massenimpfstellen als auch die Gesundheitszentren werden für die Impfung der unter 70-Jährigen zur Verfügung stehen, während die über 70-Jährigen vorzugsweise an ihr Gesundheitszentrum verwiesen werden, da dieses ihrem Wohnort am nächsten ist.

Krankenhausaufenthalte aufgrund von Grippe

In der Saison 2019-20 wurden dem Überwachungssystem 250 bestätigte schwere Fälle von Influenza im Krankenhaus gemeldet, von denen 86 Fälle (34,4 Prozent) auf die Intensivstation eingewiesen wurden und 36 Fälle (14,4 Prozent) starben.

Kampagne

Um die Zielgruppen zur Impfung zu ermutigen, wird die Generaldirektion für öffentliche Gesundheit im November eine Digital- und Radiokampagne durchführen, die daran erinnert, wer geimpft werden sollte und wie man einen Termin vereinbart.

Die Werbekampagne besteht aus fünf Videos und fünf Radiospots sowie aus Grafiken, die über soziale Netzwerke und den digitalen Kanal canariasaludable.org verbreitet werden. Es besteht aus einem allgemeinen Teil und vier weiteren spezifischen Teilen für jede Zielgruppe.

Alle Teile dieser Kampagne zielen darauf ab, das Bewusstsein für die Bedeutung der Impfung in der Bevölkerung zu schärfen, die bei einer Grippeerkrankung Komplikationen erleiden kann, und auch das Gesundheitspersonal daran zu erinnern, wie wichtig es ist, sich impfen zu lassen, um seine Patienten, seine Umgebung und sich selbst zu schützen.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv