Tages-Ticker am 09.10.2021

 10:30 +++ Kanarische Inseln +++

Nach Information des Flughafenbetreibers AENA ist der Flughafen auf La Palma aus Sicherheitsgründen noch nicht in Betrieb, es wird aber weiter geprüft. Auch wenn alle anderen kanarischen Flughäfen momentan keine Einschränkungen haben, sollten sich die Passagiere bei ihren Fluggesellschaften informieren.

 11:00 +++ Gran Canaria +++

Am Samstagmorgen wurden 21 Insassen eines Bootes von der Seenotrettung in den Hafen von Arguineguín gebracht, nachdem sie von einem Handelsschiff südlich von Gran Canaria geortet worden waren. Fünf Personen mussten in Krankenhäuser überführt werden, zwei davon in ernstem Zustand. Drei weitere Migranten, die sich auf demselben Boot befanden, wurden in ernstem Zustand mit einem Rettungshubschrauber auf den Hubschrauberlandeplatz des Krankenhauses Doctor Negrín evakuiert.

 12:30 +++ La Palma +++

In der Nacht zum Samstag verunglückte gegen Mitternacht ein 41-jähriger Mann, als er auf der LP-1 in der Gemeinde Puntagorda mit einem Quad von der Straße abgekommen war. Der Mann verstarb noch am Unfallort.

 14:00 +++ La Palma +++

2021 10 09 Bananenernte La Palma

Personal der Umweltbehörde sowie für Sicherheit und Notfälle unterstützen die Landwirte außerhalb des Sicherheitsbereichs im vom Vulkan betroffenen Gebiet der Insel. | Bild-Quelle: Twitter @CabLaPalma

 14:30 +++ La Palma +++

Der Vulkan Cumbre Vieja erlitt in der vergangenen Nacht einen teilweisen Einsturz an der Nordwand, der zu einem Austritt von Lavaströmen in mehrere Richtungen geführt hat. Was die Eruption betrifft, so verhält sie sich weiterhin so wie in den vergangenen Tagen, wobei die vulkanische Explosivität auf Stufe 2 auf einer Skala mit einem Maximum von 8 bleibt. Auch die Lavaemission konzentriert sich auf das Zentrum des Hauptkraters, und es wird nicht erwartet, dass sich außerhalb dieses Bereichs ein weiteres Emissionszentrum öffnet, so Involcan.

 16:30 +++ La Palma +++

Der neue Lavastrom verursacht enorme Zerstörungen und behindert die Arbeit der Wissenschaftler in dem Gebiet, warnte das Vulkanologische Institut der Kanarischen Inseln (Involcan) am heutigen Samstag. Die Nordwand des Eruptionskegels des neuen Vulkans von La Palma ist in den frühen Morgenstunden zusammengebrochen, was zum Ausstoß von Lavaströmen in mehrere Richtungen geführt hat.

 22:00 +++ La Palma +++

Eine große Gruppe von Personen aus den Gemeinden Mazo und Fuencaliente nahm am Samstagnachmittag an den Informationsveranstaltungen über das vulkanische Phänomen auf La Palma teil, die vom Lenkungsausschuss des Sonderplans für den Katastrophenschutz und die Notfallversorgung aufgrund von Vulkanrisiken auf den Kanarischen Inseln (PEVOLCA) im Rahmen des Notfallverbreitungsplans für den Ausbruch des Vulkans Cumbre Vieja gefördert wurden. Hauptziel war es, der Bevölkerung die reale Situation in den beiden Gemeinden nach dem Ausbruch mit wissenschaftlichen Daten und Wahrhaftigkeit zu erklären, die Zweifel der Bürger zu klären und sie zu beruhigen. Der technische Direktor von PEVOLCA, Miguel Ángel Morcuende, wies darauf hin, dass es bisher keine Parameter gibt, die darauf hindeuten, dass ein neues Emissionszentrum außerhalb der Umgebung des Kegels entstehen könnte, und er versicherte, dass der Vulkan ständig überwacht und beobachtet wird und dass alle notwendigen Präventiv- und Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden, um die Unversehrtheit der Bevölkerung zu sichern.

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv