Todoque am Abend

Das Zentrum des Dorfes Todoque in der Gemeinde Los Llanos de Aridane, das bereits vor Tagen evakuiert wurde, wurde am Sonntagabend nach 19.00 Uhr von der vulkanischen Strömung erfasst, die die Straße LP-213 in der Nähe des Dorfes kreuzt und etwa 150 Meter westlich des Dorfzentrums verläuft …

Der technische Direktor des Sonderplans für Katastrophenschutz und Notfallhilfe aufgrund vulkanischer Risiken auf den Kanarischen Inseln (PEVOLCA), Miguel Ángel Morcuende, erklärte dazu, dass die Front des Lavastroms etwa 1.600 Meter in gerader Linie von der Küste entfernt in nördlicher Richtung am Rande des Todoque-Gebirges verlief, weist aber darauf hin, dass sich der Fluss der Lava an die Eigenschaften des Geländes anpassen wird.

Diese Situation hat nicht zu neuen Evakuierungen geführt, da die Richtung des Lavastroms noch innerhalb der festgelegten Sperrzone liegt und alle Bewohner bereits evakuiert wurden.

Der technische Direktor des Plans gibt an, dass die Lava dem Verlauf des Hauptstroms folgt und eine Durchschnittsgeschwindigkeit von etwa 100 m/h hat, weil sie heißer ist, da sie aus einer größeren Tiefe des Vulkans – etwa 10 km – austritt, was ihre Fließfähigkeit erhöht.

In diesem Zusammenhang erklärt er, dass die Vorderseite der Zunge von neuer Lava geschoben wird, die sich zwar an der Vorderseite des Lavastroms abkühlt, aber im Inneren noch sehr heiß ist (ca. 1.200 Grad), sodass sie flüssiger ist. Die durchschnittliche Höhe des Lavastroms an der Vorderseite liegt zwischen vier und sechs Metern, und die maximale Breite der Zunge beträgt etwa 600 Meter, sagt er.

Morcuende erinnert daran, dass weiterhin Momente größerer Explosivität auftreten können, die in einem Umkreis von etwa 5 Kilometern um das Emissionszentrum zu spüren sind und zu Glasbruch führen können, und mahnt daher zu äußerster Vorsicht.

Bezüglich des Ascheregens in anderen Gebieten der Insel erklärt er, dass dies von der Windrichtung abhängt, und erinnert daran, dass die Asche zwar keine Auswirkungen auf die Gesundheit hat, es aber wichtig ist, zur Vermeidung von Atemwegs- und Augenproblemen richtig damit umzugehen: FFP2-Masken, Schutzbrillen, Handschuhe und langärmelige Kleidung verwenden.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv