Román Rodríguez

Die kanarische Regierung kündigte am gestrigen Mittwoch an, dass das Finanzministerium in Kürze die Mittel für den Kauf der ersten 73 Wohnungen freigeben wird, die nach ihrer Renovierung den vom Vulkan-Ausbruch auf dem Cumbre Vieja Betroffenen zur Verfügung gestellt werden …

Der Vizepräsident der Kanarischen Inseln und Minister für Finanzen, Haushalt und europäische Angelegenheiten, Román Rodríguez, erläuterte, dass es sich um zwei private Bauprojekte handelt, die derzeit leer stehen, eines davon im Stadtzentrum von Tazacorte mit 44 Wohnungen und das andere in Montaña de Tenisca in der Gemeinde Los Llanos de Aridane mit weiteren 29 Wohnungen.

Der Vizepräsident wies darauf hin, dass die Mittel zugunsten des öffentlichen Unternehmens Visocan freigegeben werden, damit dieses den Erwerb rechtskräftig machen kann, über den bereits eine Vereinbarung mit dem Eigentümer besteht.

Rodríguez betonte, dass die Regierung alle Anstrengungen unternehmen werde, um eine „schnelle, sofortige und menschenwürdige Lösung“ für all diejenigen zu finden, die ihre Wohnung bereits verloren haben oder noch verlieren werden, „unter Einsatz aller uns zur Verfügung stehenden Mittel und Mechanismen und unter konsequenter Einhaltung der Gesetze“.

Die Idee bestehe darin, die derzeitige Phase des Aufenthalts in Gemeinschaftseinrichtungen wie Sportanlagen zu überwinden, indem die Menschen in touristische Einrichtungen verlegt und diese 73 Wohnungen zur Verfügung gestellt werden. In diesem Zusammenhang fügte er hinzu, dass die kanarische Regierung nicht nur die leerstehenden Häuser auf La Palma aufkaufen werde, sondern auch ein Konzept für Fertighäuser prüfe, um die Menschen, die ihre Häuser verloren haben, dringend unterbringen zu können.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv