Tages-Ticker am 06.09.2021

 +++ Kanarische Inseln +++

In der Nacht zum Montag wurden von der Seenotrettung zwei Boote mit Migranten an Bord vor der Küste der Kanarischen Inseln abgefangen. Die 39 Insassen des einen Bootes wurden zum Hafen von Arguineguín (Gran Canaria) gebracht und zwei von ihnen mussten in ein Gesundheitszentrum überführt werden. Die 58 Insassen des anderen Bootes kamen in den Hafen von Arguineguín, wo sie auch medizinisch betreut wurden.

 +++ Gran Canaria +++

2021 09 06 Corona Einsatz

Angehörige der Operativen Gruppe für Intervention und Unterstützung (GOIA-UE) der Ortspolizei von Las Palmas de Gran Canaria haben in den Nächten von Freitag und Samstag 185 Anzeigen wegen Nichteinhaltung der COVID-Vorschriften bei verschiedenen Zusammenkünften von Jugendlichen in verschiedenen Teilen der Stadt erstellt. Die Veranstaltungen fanden zwischen 23.00 und 2.00 Uhr im Barranco Seco, am Strand von Las Canteras, im Park von San Telmo und in den Gewerbegebieten Díaz Casanova und El Sebadal statt. Die örtliche Polizei begegnete dem mit einer umfangreiche Polizeiaktion. | Bild-Quelle: Ayuntamiento de Las Palmas de Gran Canaria

 +++ Kanarische Inseln +++

Auf dem Archipel sind bereits 83,37 Prozent der Zielbevölkerung (1.960.774 Personen über 12 Jahren) gegen COVID-19 geimpft. Davon hatten bis zum gestrigen Sonntag bereits 1.561.723 Personen eine vollständige Impfung erhalten, was 79,65 Prozent der Zielbevölkerung der Kanarischen Inseln entspricht.

 +++ Teneriffa +++

Die Inselregierung Teneriffas meldete am Montagnachmittag einen Brand am Kilometer 44 der TF-21 im Teide-Nationalpark. Personal des Parks und Einsatzkräfte des Brifor sind im Einsatz. Betroffen sind etwa 100 Meter Sträucher.

 +++ Gran Canaria +++

Ein 24-jähriger Mann, der an der Costa de San Agustín in der Gemeinde San Bartolomé de Tirajanas Speerfischen war, wurde am Montag gegen 11.30 Uhr tot im Meer aufgefunden. Der Mann wurde bereits gesucht, weil er am Vortag zum Speerfischen gegangen und nicht zurückgekommen war. Ein Rettungshubschrauber sichtete an der besagten Küste eine Boje zur Positionierung von Tauchern. Mitarbeiter des Roten Kreuzes kamen mit einem Jetski in das Gebiet und fanden die Leiche des Opfers in einer Tiefe von etwa zehn Metern. Die Leiche wurde geborgen und an Land gebracht.

 +++ Teneriffa +++

2021 09 06 Feuer Teide Nationalpark

Laut einer Meldung der Inselregierung am Montagabend gilt das Feuer im Teide-Nationalpark am Kilometer 44 an der TF-21 als stabilisiert. Betroffen sind 3,8 Hektar Strohgras, Ginster und Rosenbusch. Die Löscharbeiten werden mit Unterstützung aus der Luft fortgesetzt. | Bild-Quelle: Twitter @CabildoTenerife

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv