Tages-Ticker am 01.09.2021

 +++ Fuerteventura +++

2021 09 01 Migrantenboot Fuerteventura

Gesundheitspersonal kümmerte sich in der Nacht zum Mittwoch im Hafen von Morro Jable um 35 Migranten aus Subsahara-Staaten, die in gutem Allgemeinzustand waren und von der Seenotrettung in der Nähe der Insel entdeckt worden waren. | Bild-Quelle: Twitter @ftvEmergen

 +++ Spanien +++

Während die kumulative Inzidenz von Covid in Spanien weiter zurückgeht, wurde nach Medienberichten die zweithöchste Zahl an Todesfällen der fünften Welle registriert. Asturien (94) und die Kanarischen Inseln (144,7) sind die Regionen mit der niedrigsten kumulativen 14-Tage-Inzidenz und weisen damit ein mittleres Risiko auf. Was die Inzidenz nach Altersgruppen betrifft, so sind die 12- bis 19-Jährigen weiterhin die Gruppe mit 461 Fällen der höchsten Übertragung, gefolgt von den 20- bis 30-Jährigen mit 337,8 und den unter 11-Jährigen mit 277,4 Fällen.

 +++ Teneriffa +++

Nachdem sich der Brand an der Playa de la Hoya de Juan Alonso in Granadilla de Abona am heutigen Mittwochvormittag wieder entzündet hatte, meldete die Inselregierung am Nachmittag, dass das Feuer mit Hilfe eines Hubschraubers wieder gelöscht werden konnte.

 +++ Kanarische Inseln +++

Im Hafen von Arguineguín (Gran Canaria) wurden am heutigen Mittwoch 64 Migranten aus dem Maghreb betreut, die aus zwei Booten von der Seenotrettung aufgenommen worden waren. Laut Information des kanarischen Rettungsdienstes wurden weitere 34 maghrebinische Migranten von der Seenotrettung zum Hafen La Cebolla (Lanzarote) gebracht. Alle Personen befanden sich in einem guten gesundheitlichen Zustand.

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv