Tages-Ticker am 22.08.2021

 +++ Kanarische Inseln +++

Die Fluggesellschaft IAG hat drei neue Strecken angekündigt, die Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa-Süd ab November mit der niederländischen Hauptstadt Amsterdam verbinden sollen und die durch ihre Tochter Vueling Airelines betrieben wird. Die neue Strecke zwischen Gran Canaria und Amsterdam soll demnach am 2. November eröffnet und zweimal wöchentlich, dienstags und samstags, bedient werden. Die Verbindung zwischen der niederländischen Hauptstadt und dem Flughafen von Lanzarote soll am 5. November mit Flügen jeden Freitag aufgenommen werden. Am 7. November soll die Billigfluggesellschaft Direktflüge zwischen den Flughäfen Teneriffa-Süd und Schiphol aufnehmen, die jeden Sonntag durchgeführt werden.

 +++ Lanzarote +++

Die Guardia Civil entdeckte am Sonntagmorgen auf der LZ-1 in der Gegend von Haría 38 Migranten aus dem Maghreb. Die Menschen wurden laut Information des kanarischen Rettungssdienstes auch gesundheitlich versorgt und niemand musste an ein Gesundheitszentrum überstellt werden.

 +++ Teneriffa +++

2021 08 22 Teneriffa Rohrbruch

Balsas de Tenerife (Balten) bestätigte am gestrigen Samstag nach der Durchführung der entsprechenden Arbeiten, dass der am Freitagnachmittag entdeckte Bruch in einer unterirdischen Leitung im Bereich des Kreisverkehrs von Guaza in der Gemeinde Arona, in der Nähe der Autobahn Süd (TF-1), zu einer privaten Bewässerungsleitung gehört und nicht, wie zunächst angenommen, zu einer Inselleitung für die landwirtschaftliche Bewässerung. Damit wurde die vorübergehende Sperrung zwischen der Kläranlage Adeje-Arona und dem Stausee Valle de San Lorenzo wieder aufgehoben. | Bild-Quelle: Diario de Tenerife

 +++ El Hierro +++

Auf der Straße HI-50 Frontera-Sabinosa kam es am Sonntagnachmittag zu einem Steinschlag, der den Straßenverkehr beeinträchtigte. Die Guardia Civil und der Straßendienst waren im Einsatz.

 +++ Fuerteventura +++

Sicherheits- und Rettungskräften haben sich um 65 Migranten aus Subsahara-Staaten gekümmert, die von der Seenotrettung am Sonntagmittag zum Hafen von Gran Tarajal gebracht wurden. Ein Mannes mit Anzeichen von schwerem Ertrinken und ein Kind mit leichter Dehydrierung wurden nach Information des kanarischern Rettungsdienstes in das Allgemeine Krankenhaus von Fuerteventura überführt.

 +++ El Hierro +++

Das Gesundheitspersonal kümmerte sich um 47 Migranten, die am Sonntagnachmittag mit einem Boot im Hafen von La Restinga ankamen. Einer von ihnen wurde mit einer leichten Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht.

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv