Fotovoltaikanlage Lanzarote

Der Flughafen César Manrique-Lanzarote hat vor einigen Tagen seine Fotovoltaik-Selbstverbrauchsanlage in Betrieb genommen …

Sie ist eine der vom Flughafenbetreiber Aena geplanten Anlagen, mit denen die spanischen Flughäfen bis 2026 zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen versorgt werden sollen. So soll die neue Anlage auf dem Flughafen Lanzarote Energieeinsparungen ermöglichen, die dem Jahresverbrauch von 412 Haushalten entsprechen.

Die Inbetriebnahme der Eigenverbrauchs-Fotovoltaikanlage des Flughafens Fuerteventura im vergangenen Dezember ebnete laut einer Pressemitteilung des Flughafenbetreibers den Weg für die Entwicklung des Fotovoltaik-Plans von Aena, der darauf abzielt, das gesamte spanische Flughafennetz bis 2026 zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien zu versorgen.

Seitdem haben sich zwei weitere Flughäfen auf den Kanarischen Inseln diesem Plan angeschlossen: Teneriffa Süd und jetzt César Manrique-Lanzarote. Mit diesem Plan will das Unternehmen mit 950 GWh, was dem Jahresverbrauch von 280.000 Haushalten entspricht, zum Spitzenreiter unter den europäischen Flughäfen in Bezug auf die Erzeugung erneuerbarer Energie für Flughafeninfrastrukturen werden.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv