Internetnutzung Kanaren

90 Prozent der kanarischen Bevölkerung zwischen 16 und 74 Jahren hat regelmäßig Zugang zum Internet (mindestens einmal pro Woche in den letzten drei Monaten) …

Dies geht aus dem Bericht über die digitale Gesellschaft auf den Kanarischen Inseln 2020 (Informe eCanarias 2020) hervor.

Es handelt sich um den vierzehnte Jahresbericht über die Informationsgesellschaft auf den Kanarischen Inseln, der von der Kanarischen Beobachtungsstelle für Telekommunikation und Informationsgesellschaft (OCTSI) der Kanarischen Agentur für Forschung, Innovation und Informationsgesellschaft (ACIISI) erstellt wurde.

Laut dem Bericht für das Jahr 2020 zeigt die Verfügbarkeit von Informations- und Kommunikationstechnik in den Haushalten auf den Kanarischen Inseln ein ähnliches Muster wie im nationalen Durchschnitt Spaniens, mit einer höheren Verfügbarkeit von Festnetz-Breitband und Telefon und einer geringeren Verfügbarkeit bei der Nutzung von mobilem Breitband als einzigem Mittel für den Anschluss des Haushalts.

Im dritten Jahr in Folge ist die Verfügbarkeit von Internetzugängen auf den Kanarischen Inseln deutlich gestiegen und liegt bei über 96 Prozent der Haushalte.

50,6 Prozent der kanarischen Bevölkerung kauften 2019 online ein, was deutlich unter dem nationalen Durchschnitt von 62,6 Prozent lag.

Im Vergleich zum spanischen Durchschnitt wird der elektronische Handel auf den Kanarischen Inseln viel weniger für den Kauf von physischen Gütern als für elektronische Dienstleistungen oder Produkte genutzt.

Was die digitalen Fähigkeiten betrifft, so verfügen 40,7 Prozent der Bevölkerung über fortgeschrittene Fähigkeiten, die dem nationalen Durchschnitt entsprechen, was einem Anstieg von elf Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr entspricht. Bei 35,5 Prozent fehlt es an einem grundlegenden Leistungsniveau.

Was die gewohnheitsmäßige Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnik durch die unter 16-Jährigen betrifft, so haben 65 Prozent ein Mobiltelefon, 91 Prozent einen Computer und 90 Prozent Zugang zum Internet.

Die digitale Kluft zwischen den Geschlechtern misst den Unterschied zwischen dem prozentualen Anteil von Männern und Frauen bei der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnik in Bezug auf mehrere Indikatoren: Internetnutzung, regelmäßige Internetnutzung und Online-Einkäufe. Die digitale Kluft hat sich in den letzten Jahren auf den Kanarischen Inseln verringert, so dass sie im Jahr 2020 bei keinem der betrachteten Indikatoren mehr besteht. Im letzten Jahr ist die Entwicklung der Frauen, die auf den Kanarischen Inseln online einkaufen, besonders auffällig.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv