Tages-Ticker am 20.08.2021

 +++ Kanarische Inseln +++

Die Regierung der Kanarischen Inseln hat am gestrigen Montag vor dem Obersten Gerichtshof Beruf gegen den Gerichtsbeschluss eingelegt, der sie daran hindert, eine Ausgangssperre auf den Inseln mit hoher Ansteckung zu verordnen. Der Berufungsschrift sind die epidemiologischen Berichte beigefügt, damit das Gericht die Daten zur Ansteckung und zum Druck auf die Krankenhäuser überprüfen kann.

 +++ Gran Canaria +++

Die Kanarische Regierung hat die Warnung wegen Höchsttemperaturen auf Gran Canaria ab dem heutigen Dienstag, um 10.00 Uhr, beendet und verbleibt in der Situation des Voralarms. Die Temperaturen gehen zurück, wobei Höchsttemperaturen von 34ºC im Landesinneren nicht ausgeschlossen sind.

 +++ Spanien +++

Die balearische Regierung will am heutigen Dienstag in einer außerordentlichen Sitzung des Regierungsrates die Bußgelder für die Teilnahme an Botellones verschärfen, die mindestens 1.000 € betragen sollen, und ein Verbot von Treffen in Privatwohnungen zwischen 1.00 Uhr und 6.00 Uhr morgens beschließen. Darüber hinaus wird eine Rückkehr zur Verwendung von Masken unter allen Umständen gefordert. Außerdem hat sich die balearische Regierung mit den Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden der Mesa de Diálogo Social darauf geeinigt, die Schließzeiten von Bars und Restaurants von 2.00 Uhr auf 1.00 Uhr nachts vorzuziehen und die Anzahl der Tische auf Terrassen und in Innenräumen zu reduzieren.

 +++ Kanarische Inseln +++

Auf den Kanarischen Inseln untersucht die Gesundheitsbehörde, wie das Covid-Zertifikat im Hotel- und Gaststättengewerbe eingeführt werden kann. Nach Medienberichten sind die Unternehmer der Meinung, dass die Verwendung des Covid-Zertifikats für den Innenbereich eine Maßnahme sei, die der Wirtschaft in den am stärksten von der Pandemie betroffenen Räumlichkeiten eine Atempause verschaffen könnte. Sie setzen große Hoffnungen auf das Covid-Zertifikat für den Zugang zum Innenbereich von Hotel- und Freizeitanlagen. In einigen europäischen Staaten gilt dies nicht nur für das Gastgewerbe, sondern auch für andere Indoor-Veranstaltungsorte wie Museen und Konzertsäle. Auf den Kanarischen Inseln gibt es noch keine feste Entscheidung. Am kommenden Mittwoch trifft sich ein Ausschuss von Spezialisten erneut, um eine Entscheidung in dieser Angelegenheit zu treffen. Allerdings scheinen sich auch die Fälle zu häufen, dass auch vollständig Geimpfte erkranken und darüber hinaus das Virus übertragen können.

 +++ Kanarische Inseln +++

Die Regierung der Kanarischen Inseln beendet den Waldbrandalarm auf El Hierro, La Gomera, La Palma, Teneriffa und Gran Canaria am heutigen Dienstag um 20.00 Uhr. Die Hitzeepisode, die den Archipel seit dem 13. Juli heimgesucht hatte, ist zu Ende. Im restlichen Teil des Archipels bleibt die Vorwarnung wegen der hohen Waldbrandgefahr aber in Kraft.

 +++ Spanien +++

Am heutigen Dienstag hat der spanische Ministerrat die Genehmigung für den Verkauf von Covid-19-Selbstdiagnosetests in Apotheken ohne Rezept erteilt, mit dem Ziel, die Identifizierung von positiven Verdachtsfällen zu erleichtern und so Maßnahmen gegen das Fortschreiten der Pandemie ergreifen zu können. Ziel sei es, die Diagnoserate des nationalen Gesundheitssystems zu erhöhen, um Verdachtsfälle schnell zu erkennen, auch asymptomatische Fälle, wie bei der Mehrheit der Bevölkerung zwischen 12 und 29 Jahren. Dies ist derzeit die am stärksten von der fünften Welle der Pandemie betroffene Bevölkerungsgruppe.

 

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv