Tages-Ticker am 19.08.2021

 +++Kanarische Inseln +++

Die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle der kanarischen Regierung hält die Warnung vor hohen Temperaturen auf Gran Canaria ab dem heutigen Montag um 10.00 Uhr aufrecht. Der Rest des Archipels geht in eine Vorwarnsituation über.

 +++ El Hierro +++

Der Verband der kleinen und mittleren Unternehmen von El Hierro (Apyme) und der Tourismusverband „El Hierro – Rural“, haben nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC eine Erklärung herausgegeben, in der sie einerseits an die Bevölkerung appellieren, verantwortungsvoll zu handeln und andererseits von den Behörden fordern, die Einhaltung der Regeln zu überwachen, um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern. Die Unternehmerverbände äußern ihre Besorgnis über die verschiedenen Situationen der „Nichteinhaltung der Regeln zur Reduzierung der Verbreitung von Covid-19“, die während der Feierlichkeiten zu Ehren der Virgen del Carmen in La Restinga aufgetreten sind. Bei diesen Ereignissen sei es zu Personenkonzentrationen ohne jegliche Kontrolle oder zeitliche Begrenzung gekommen sowie zu einem klaren Verstoß gegen die Maßnahmen, die zur Kontrolle der Pandemie auferlegt wurden.

 +++ Kanarische Inseln +++

Die Kalifornische Kettennatter ist möglicherweise eine der besorgniserregendsten invasiven Arten für die Kanarischen Inseln aufgrund ihrer verheerenden ökologischen Auswirkungen, so die Wissenschaftler des INPA-CSIC, die nach Medienberichten dringende Maßnahmen zu ihrer Bekämpfung gefordert haben. Eine Erklärung des Instituts für Naturprodukte und Agrarbiologie weise darauf hin, dass die Kanarischen Inseln absolut günstige klimatische Bedingungen für die Ausbreitung der Kalifornischen Kettennatter (Lampropeltis californiae) in allen Lebensräumen und auf allen Inseln des Archipels bieten. Diese Art wurde zum ersten Mal 1998 in der natürlichen Umgebung Gran Canarias entdeckt und hat sich seither trotz der Bemühungen, die Ausbreitung zu kontrollieren, weiter verbreitet. Die Situation werde sich bis zum Jahr 2050 noch verschärfen, da sich das potenzielle Verbreitungsgebiet dieser Art auf den gesamten Archipel ausdehnen werde. Daher fordern die Wissenschaftler die Behörden dringend auf, Kontrollmechanismen einzurichten, um das Eindringen dieser Art auf andere Inseln zu verhindern.

 +++ Kanarische Inseln +++

Nach einer Veröffentlichung des kanarischen Gesundheitsdienstes vom heutigen Montag sind bisher 996.505 Personen vollständig geimpft. Das sind 50,82 Prozent der impffähigen Bevölkerung. Insgesamt wurden bisher 2.225.828 Impfungen vorgenommen. Damit wurden 93,06 Prozent des bisher erhaltenen Impfstoffs verimpft.

 +++ Fuerteventura +++

Ein etwa 45-jähriger Mann ertrank am Montagabend gegen 18.00 Uhr an der Playa de Costa Calma in der Gemeinde Pájara. Als der Betroffene von einem Rettungsschwimmer aus dem Wasser geholt wurde, hatte er nach Meldung des kanarischen Rettungsdienstes bereits einen Herz-Atem-Stillstand. Fortgeschrittene Wiederbelebungsversuche durch den medizinischen Rettungsdienst waren erfolglos, sodass nur noch der Tod des Mannes bestätigt werden konnte.

 +++ Lanzarote +++

Nach Meldung des kanarischen Rettungsdienstes sind am Montagabend 25 Migranten mit einem Boot an der Playa de Atrás in der Gemeinde Harí eingetroffen. Sie sollen bei guter Gesundheit sein.

 +++ Teneriffa +++

2021 07 19 Santa Cruz Containerbrand

In der Calle Pérez de Rozas in der Innenstadt von Santa Cruz musste am Montagnachmittag vor einem unbewohnten Haus ein Müllcontainer von der Feuerwehr gelöscht werden. Die Straße musste zeitweilig gesperrt werden. | Bild-Quelle: Twitter @PoliciaLocalSC

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv