Die Insel La Palma erhält 20 Flüge pro Woche aus deutschen Städten, fünf mehr als in der Vorsaison, teilte das Cabildo der Grünen Insel heute mit. Verbindungen von deutschen Flughäfen zum Flughafen Mazo kommen aus Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Frankfurt, München und Stuttgart und neuerdings auch aus Nürnberg. Die Fluggesellschaften, die von Deutschland zur Insel fliegen, sind Cóndor (mit sieben Flügen pro Woche), Niki (fünf Flüge), Germania (drei), Eurowings (drei) und Easyjet (zwei). Alicia Vanoostende, Tourismusrätin des Cabildo de La Palma, weist darauf hin, dass die Verunsicherung im deutschen Luftverkehrssektor nach dem Konkurs von Air Berlin die Flüge mit der Insel nicht beeinträchtigt hat und dass die derzeit von Niki betriebenen Strecken voraussichtlich Ende des Jahres auf Eurowings umgestellt werden.