Tages-Ticker am 19.06.2021

 +++ Lanzarote +++

Am Freitagabend gegen 18.30 Uhr erlitt ein 42-jähriger Mann in einem Sportzentrum in Puerto Calero in der Gemeinde Yaiza während des Federballspiels einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Mit Anleitung über die Notrufnummer 112 und einen Defibrillator aus einem nahe gelegenen Hotel waren die Wiederbelebungsmaßnahmen nach mehreren Versuchen erfolgreich. Der Mann wurde dann in kritischem Zustand mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus überführt.

 +++ Teneriffa +++

Die städtischen Herberge von Santa Cruz de Tenerife musste am gestrigen Freitag geräumt werden, nachdem acht Personen positiv auf Covid-19 getestet worden waren. Nach Medienberichten wurden daraufhin zwei Personen wegen Vorerkrankungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Vier Arbeiter sollen ihre Quarantäne zu Hause machen, zwei im Krankenhaus und die anderen beiden in einem Hotel. Darüber hinaus bleiben einhundert Kontaktpersonen der Infizierten, die negativ getestet wurden, für zehn Tage in Quarantäne.

 +++ Kanarische Inseln +++

In der Nacht zum Samstag kümmerten sich Sicherheits- und Rettungskräfte um 60 Migranten, die mit zwei Booten auf die Kanarischen Inseln kamen. Eines der Boote landete aus eigener Kraft an der Küste von San Bartolomé de Tirajana (Gran Canaria) an. Es hatte 20 Personen an Bord, die alle in gutem Zustand waren. Die Seenotrettung ortete ein weiteres Boot und brachten seine 40 Insassen in den Hafen von Gran Tarajal (Fuerteventura). Zwei schwangere Frauen wurden in ein Krankenhaus überführt.

 +++ Teneriffa +++

2021 06 19 Verkehrsunfall Feuerwehr

Nachdem sich ein Pkw auf der Autobahn TF-1 bei Güímar überschlagen hatte, mussten zwei der drei Insassen von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Die 20- und 21-jährigen Verletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser überführt. | Bild-Quelle: Twitter @BomberosTf

 +++ Teneriffa +++

Das kanarische Gesundheitsministerium schließt nach Medienberichten nicht aus, die Alarmstufe auf Teneriffa und damit die Restriktionen zu erhöhen, wenn es nicht gelinge, in den kommenden Tagen die Kurve der Infektionen durch Covid-19 auf der Insel zu stoppen, die einen stetigen Aufwärtstrend aufweise. Das habe gesundheitliche und wirtschaftliche Gründe, da die aktuellen Vorfälle auf Teneriffa einen Dominoeffekt auf die gesamten Kanarischen Inseln hätten und die Insel zur Zeit „außerhalb der Standards eines sicheren Reiseziels“ für den Tourismus liege.

 +++ Spanien +++

Der spanische Regierungspräsident, Pedro Sánchez, kündigte am gestrigen Freitag an, dass am kommenden Donnerstag eine außerordentliche Ministerratssitzung stattfinden werde, in der beschlossen werden soll, dass die Maske ab Samstag, dem 26. Juni, in Außenbereichen nicht mehr vorgeschrieben ist.

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv