2017 10 30 zwei PaterasFoto © kanarische Luftwaffe

Am Sonntagmorgen erhielt die kanarische Luftwaffe vom Stützpunkt Gando auf Gran Canaria einen Hinweis auf zwei Flüchtlingsboote, die mit je 25 Personen an Bord vermutlich auf dem Weg nach Gran Canaria waren. Gegen 8.45 Uhr stieg die D4 des Geschwaders 802 auf und suchte nach den Menschen. Beide Boote wurden rund 130 Seemeilen südwestlich von Gran Canaria lokalisiert. In der Nähe befand sich ein marokkanisches Patrouillenboot, das die Flüchtlinge an Bord nahm. Die kanarische Luftwaffe überwachte die Rettungsaktion aus der Luft, um die Sicherheit der Menschen zu gewähren.