Kanaren Gesundheitszentrum

Ausländer, die sich legal auf den Kanarischen Inseln aufhalten und keine Gesundheitskarte besitzen, können sich für eine Impfung gegen Covid-19 an das für ihren Wohnort zuständige Gesundheitszentrum wenden und einen Termin vereinbaren …

Das kanarische Gesundheitsministerium erinnert am heutigen Donnerstag daran, dass Ausländer, die sich legal auf dem Archipel aufhalten und keine Gesundheitskarte besitzen, ebenfalls gegen COVID-19 geimpft werden können.

Dazu müssen sie persönlich zu ihrem nächsten Gesundheitszentrum gehen, um ihre Kontaktdaten anzugeben. Dabei müssen sie eine Meldebescheinigung (Certificado de empadronamiento) vorlegen, die bestätigt, dass sie tatsächlich auf den Inseln ansässig sind. Außerdem brauchen sie ihr Ausweisdokument, wie beispielsweise ihren Reisepass.

Sobald ihre Daten im System des Kanarischen Gesundheitsdienstes (SCS) aufgenommen sind, erhalten sie einen Termin und werden an den eingerichteten Impfstellen geimpft, immer entsprechend der Altersgruppe.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv