Lufthansa auf den Kanaren

Die Lufthansa Group wird sich in diesem Sommer stark auf den Kanarischen Inseln engagieren und ihr Programm im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019 um 19 Prozent aufstocken …

Dies bestätigten Vertreter der wichtigsten europäischen Airline-Gruppe gegenüber der Ministerin für Tourismus, Industrie und Handel der Kanarischen Regierung, Yaiza Castilla, bei einem telematischen Treffen. Laut einem Bericht der kanarischen Regierung haben sie dabei angekündigt, dass die Gruppe die wöchentlichen Frequenzen mit Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und Fuerteventura, zu denen auch La Palma hinzukommen werde, während der Sommersaison von 30 auf 44 erhöhen zu wollen.

Vertreter der Lufthansa Group hätten der Ministerin erklärt, dass sie eine deutliche Erholung des Freizeitreiseverkehrs und nicht so sehr des Geschäftsreiseverkehrs beobachten, und dass Spanien und insbesondere die Kanarischen Inseln bevorzugte Ziele für diesen Sommer im Urlaubsverkehr sein würden. Die Reise-Kette sei bereit, sowohl auf der Halbinsel als auch auf den Inseln, und die Sicherheit sei Teil jedes ihrer Glieder.

Lufthansa ist die führende europäische Fluggesellschaft und hat ihre Hauptbasis in Frankfurt/Main sowie eine zweite Basis in München und ist Teil der Gruppe, zu der auch Austrian Airlines, Brussels Airlines, Swiss und Eurowings gehören.

Die Fluggesellschaften haben durch die Pandemie einen starken Rückgang im Geschäfts- und Langstreckenverkehr erlitten. Ein Rückgang, den die Lufthansa Group mit einem stärkeren Engagement auf den Urlaubsrouten zu kompensieren versucht, weshalb sie sich auf den Archipel konzentriert hat, trotz aller Reisebeschränkungen, die von Deutschland und den großen europäischen Ländern aus immer noch bestehen.

Derzeit hat die Lufthansa Group einen stabilen Flugplan mit 30 wöchentlichen Frequenzen (12 mit Lufthansa nach Frankfurt und München, 13 mit Swiss nach Zürich, drei mit Brussels Airlines nach Brüssel und zwei mit Eurowings nach Düsseldorf), was etwa 5.500 Sitze auf die Inseln bedeutet, also mehr als 22.000 Sitze pro Monat.

„Für die Kanarischen Inseln ist es sehr positiv, die Lufthansa-Gruppe zu haben, da sie die führende europäische Airline-Gruppe ist und ihre konsolidierte Struktur es den Inseln erlaubt, nicht nur mit ihren Drehkreuzen in München, Frankfurt, Zürich und Brüssel verbunden zu sein, sondern auch die Vorteile ihrer vielfältigen Verbindungen zu nutzen, um andere Ziele in der Welt zu erreichen“, erklärte die Ministerin.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv