Tages-Ticker am 28.04.2021

 +++ Teneriffa +++

In der Nacht zum Mittwoch brachte die Guardia Civil 41 Migranten in den Hafen von Los Cristianos, die von einem Boot gerettet wurden. Alle Personen befanden sich nach Angaben des kanarischen Rettungsdienstes in einem guten Zustand.

 +++ Teneriffa +++

Die Guardamar Talia soll am Donnerstag um 1.00 Uhr morgens im Hafen von Los Cristianos auf Teneriffa eintreffen, um den Cayuco mit 17 Leichen an Bord an Land zu bringen, der am Montag fast 500 Kilometer von El Hierro entfernt geortet wurde. Nach Medienberichten war es der Guardamar erst am Dienstag um 14.00 Uhr gelungen, das Boot ins Schlepptau zu nehmen. Der Hubschrauber brauchte fünf Stunden, bis er an der Fundstelle des Bootes eintraf, und rettete drei Menschen, die jetzt in Krankenhäusern auf Teneriffa liegen. In dem Boot befanden sich 17 Tote, unter denen sich auch Frauen und Minderjährige befinden könnten. Nach Informationen der Regierungsdelegation trieb das Boot 270 Seemeilen südwestlich von El Hierro, wo es von dem Schiff Lady Doris begleitet wurde, um zu verhindern, dass er verloren geht.

 +++ Teneriffa & Gran Canaria +++

2021 04 28 Kanaren Geburtsjahr 1948

Das kanarische Gesundheitsministerium teilt mit, dass ab dem heutigen Mittwoch, den 28. April 2021, auf Teneriffa und Gran Canaria lebende Personen, die vor 1948 geboren wurden und noch keinen Termin zur Impfung gegen COVID-19 erhalten haben, unter der Telefonnummer 012 (oder 928 301 012 oder 922 470 012) einen Termin vereinbaren können. Das Ziel der Initiative sei es, den Prozess der Impfung unter der Zielbevölkerung über 73 Jahre zu straffen. | Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

 +++ La Gomera +++

2021 04 28 Gomera Geburtsjahr 1961

Die Leitung des Gesundheitsdienstes von La Gomera informiert am heutigen Mittwoch, dass Einwohner der Insel, die 1961 oder vor diesem Jahr geboren wurden und noch keinen Impftermin gegen COVID-19 haben, von Montag bis Freitag zwischen 08.30 und 15.30 Uhr unter der Telefonnummer 922 140 255 einen solchen vereinbaren können. | Bild-Quelle: Gobierno de Canarias.

 +++ La Palma +++

Am Mittwochnachmittag wurde eine 68-jährige Frau gegen 15.30 Uhr an der Playa Las Maretas in der Gemeinde Mazo von Feuerwehrleuten an einer schlecht zugänglichen Stelle aus dem Meer geborgen und an einen Ort gebracht, an dem der medizinische Rettungsdienst Zugang hatte. Die Frau hatte zu diesem Zeitpunkt bereits einen Herz-Atem-Stillstand. Reanimationsversuche blieben laut einer Meldung des kanarischen Rettungsdienstes erfolglos. Es konnte nur der Tod der Frau bestätigt werden. Der angeforderte Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einatz.

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv