Zentrale des Rettungsdienstes 112

Ein einjähriges Mädchen, das in der Badewanne ertrunken war, konnte nach telefonischer Einweisung durch den kanarischen Rettungsdienst vom Vater wieder zum Leben erweckt werden …

Nach einem Bericht der kanarischen Gesundheitsbehörde vom heutigen Donnerstag hatte das Kind bereits Herz-Atem-Stillstand, als der Vater das Kind in der Badewanne entdeckte.

Nach seinem Anruf bei der Notrufnummer 112 wies der medizinische Koordinator der SUC, der im Einsatzraum der Leitstelle anwesend war, den Vater an, mit der Beatmung zu beginnen. Als dies keine Wirkung zeigte, erklärte er ihm die Durchführung einer Herzdruckmassage und erläuterte die Art und Weise, wie sie bei einem Kind durchzuführen ist sowie den Rhythmus, der eingehalten werden muss, um effektiv zu sein.

Nach mehreren Zyklen von Kompressionen begann das Kind zu weinen, und nach den Informationen, die während des Gesprächs gegeben wurden, hatte das Mädchen eine bessere Farbe und blieb bei Bewusstsein.

Das medizinische Rettungspersonal, das am Ort des Unfalls in der Inselhauptstadt eintraf, fand das Mädchen stabil vor und und brachte es in einem Rettungswagen zur Untersuchung in das Hospital Universitario Materno Infantil de Gran Canaria.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv