Fälschungen Santa Cruz

Bei einem Polizeieinsatz in einem Großhandelslager im Industriegebiet El Mayorazgo in Santa Cruz wurden Tausende von gefälschten Produkten verschiedener Arten einschließlich Sanitärkeramik, Haushaltsartikel, Spielzeug, Textilien, Parfümerie, Dekoration und sogar Pyrotechnik entdeckt …

Der Bürgermeister von Santa Cruz, José Manuel Bermúdez, präsentierte in Begleitung der Stadträtin für Öffentliche Sicherheit und dem Sprecher der örtlichen Polizei am gestrigen Montag einen Teil des Ergebnisses.

Es sei die wichtigste Aktion gewesen, die in der Stadt jemals gegen die Fälschung von Marken durchgeführt worden sei. Neben der fehlenden Garantie der Hersteller seien die Produkte auch nicht einmal durch den Zoll gegangen. Es hätten auch entsprechenden Kontrollen gegeben, einschließlich der Gesundheitskontrolle.

Dieses Lagerhaus mit einer Fläche von 1.200 Quadratmetern sei bereits versiegelt worden. Dort seien zahlreiche Waren angesammelt worden, ohne die Regeln für solche Einrichtungen einzuhalten. Es habe auch keine entsprechende Lizenz für die Tätigkeit gegeben.

Unter den Produkten seien auch gefälschte Masken von den Typen FFP2, FFP3 und sogar einige Designs für Mädchen und Jungen gewesen, zusätzlich zu gefälschten Produkten bekannter Marken.

Die Polizisten hätten sich am 26. März Zugang zu der Einrichtung verschafft und damit ein Jahr der Überwachung dieser Art von illegalen Aktivitäten beendet.

In einem ersten Einsatz seien nach einer siebenstündigen Überprüfung innerhalb des Ladens 33.227 Produkte registriert worden, die den Anschein erweckten, gefälscht zu sein. Das Fehlen von Etiketten, sehr niedrige Preise bei Produkten anerkannter Marken, nicht vorhandene Codes, die Nichteinhaltung von Zulassungen oder die Tatsache, dass keine Dokumente zum Nachweis der Herkunft der Waren oder Rechnungen für deren Erwerb vorgelegt wurden, seien einige der anfänglich festgestellten Unregelmäßigkeiten.

Zudem hätten die Räumlichkeiten nicht über ausreichende Brandschutzeinrichtungen verfügt.

Unter all diesem Material hätten sich auch 9.178 nicht zugelassene Masken verschiedener Typen befunden. Außerdem seien 3.160 Mützen von Marken wie Adidas, Nike, Champion, Fila, Lacoste, North Face und Gucci gefunden worden, sowie Sweatshirts, Taschen und T-Shirts von registrierten Marken.

Die Polizei habe unter anderem zahlreiche Kinderspielzeuge beschlagnahmt, die nicht über die für den Verkauf in Spanien vorgeschriebenen Sicherheitszertifikate und Zulassungen verfügten, sowie fast 5.000 pyrotechnische Produkte. Als Beispiel wurden Parfümerie-, Dekorations- und Haushaltsartikel angeführt, die ebenfalls von spezialisierten Rechtsexperten bewertet werden müssen.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv