Der Calima wird weiterhin im Archipel präsent sein. Diese neue Staubphase wird diesen besonderen Oktober temperaturmäßig begleiten. Tatsächlich ist es bereits der heißeste Monat Oktober, den es auf den Kanarischen Inseln seit der Wetteraufzeichnung gab. Die Temperaturen überstiegen diese Woche 30 Grad Celsius in vielen Stellen der Inseln und es wird erwartet, dass das Thermometer mehr als 34 Grad anzeigen wird, vor allem im Inneren von Fuerteventura, Lanzarote und Teneriffa und im Zentrum von Gran Canaria.
Dieser Temperaturanstieg um zwei Grad höher als im Oktober letzten Jahres ist auf eine heiße Luftströmung aus dem afrikanischen Kontinent zurückzuführen. Diesmal jedoch wird diese Episode von Schwebstaub, die uns mehrere Tage begleiten wird, die Sichtweite nicht beeinträchtigen. Auf Lanzarote gibt es Gebiete, wo man praktisch nichts sehen kann.
Auf Gran Canaria ist der Staub bemerkt worden, obwohl er geringer ist. Auch im Süden der Insel wird der Calima weiter bestehen, auch wenn er mehr Präsenz in der östlichen Provinz und auf Teneriffa haben wird. Wir müssen bis Sonntag warten, bevor das Wetter wieder normal wird.