Tages-Ticker am 05.04.2021

Die folgenden Kurzmeldungen beziehen sich auf verschiedene Meldungen und Nachrichten, die am Montag, den 05.04.2021 in verschiedenen spanischen Medien veröffentlicht wurden …

 +++ La Palma +++

Am Montagnachmittag soll in der Gemeinde El Paso ein verletzter Wanderer mit einem Hubschrauber geborgen und in ein Krankenhaus überführt worden sein.

 +++ Gran Canaria +++

Jede Nacht sollen hunderte Obdachlose, die meisten von ihnen Migranten, am Strand von Alcaravaneras in Las Palmas de Gran Canaria schlafen. Betroffene und Nichtregierungsorganisationen prangern an, dass in den letzten Tagen die Polizeikontrollen zugenommen hätten und fordern angesichts des sozialen Notstands neue Aufnahmezentren.

 +++ Kanarische Inseln +++

Die Stromnachfrage auf den Kanarischen Inseln soll im vergangenen Monat bei 652.120 Megawattstunden und damit um 4,4 Prozent niedriger als im März 2020 gelegen haben, als aufgrund der Coronavirus-Pandemie der Alarmzustand ausgerufen wurde.

 +++ Gran Canaria +++

Die Guardia Civil soll den ausländischen Fahrer eines Pkw angezeigt haben, der sein Surfbrett verkehrswidrig auf der Autobahn GC-1 transportiert haben soll. Das Sportgerät habe sich quer im Auto befunden und weit aus den Fenstern herausgeragt. Die Polizei sei durch Bilder in den Sozialen Netzwerken auf diesen Verkehrsverstoß aufmerksam geworden.

 +++ Teneriffa +++

Ein 42-jähriger Mann aus Arico soll von der Guardia Civil in Granadilla de Abona als mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen worden sein. Bei einer gezielten Kontrolle auf einem Parkplatz vor einem Restaurant hätten die Polizisten sechs Beutel Kokain in seinem Schuh gefunden.

 +++ Teneriffa +++

Während der Osterwoche sollen in verschiedenen Teilen der Provinz Santa Cruz de Tenerife von der Nationalpolizei 313 Sanktionen wegen verschiedener Verstöße gegen die Vorschriften zur Eindämmung des Covid-19 beantragt worden sein. Dabei habe es sich vor allem um die Nichteinhaltung der Ausgangsbeschränkungen gehandelt.

 +++ Fuerteventura +++

Der leblose Körper einer Frau aus der Subsahara soll am Montag treibend im Meer vor Fuerteventura gefunden worden sein. Die Leiche, die eine Schwimmweste getragen haben soll, sei etwa 20 Meilen südlich von Fuerteventura von einem Fischerboot gesichtet worden, das auch die Rettungskräfte alarmiert haben soll.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv