Teneriffa Cueva del Viento

Insgesamt 751 Personen haben die Cueva del Viento in Icod de los Vinos seit dem 20. Februar besucht, dem Tag, an dem sie nach der durch die Pandemie verursachten Unterbrechung wieder ihre Türen öffnete …

Im ersten Monat nach der Wiedereröffnung wurden 76 Routen in vier Sprachen für kleine Gruppen unter strengen Gesundheitsprotokollen angeboten.

Dies wurde von der Inselrätin für Bildung, Jugend, Museen und Sport, Concepción Rivero, bekannt gegeben. Von diesen Routen seien 44 auf Spanisch durchgeführt wurden, mit insgesamt 470 Teilnehmern, sechs auf Englisch mit 121 Personen, 10 auf Deutsch, an denen 94 Personen teilgenommen haben, und 16 auf Französisch mit 66 Personen.

Die Verantwortlichen hätten sich an die Umstände angepasst, sodass die Besucher die Höhle auf sichere Weise besichtigen könnten, mit begrenzten Sitzplätzen und obligatorischer Maske. Auch die Schließungszeit würde genutzt, um Verbesserungsmaßnahmen durchzuführen, wie die umfassende Reform des Besucherzentrums der Höhle und Sicherheitsarbeiten in der Höhle.

Die Cueva del Viento ist eine einzigartige Vulkanröhre, denn ihre Galerien erstrecken sich über drei übereinander liegende Ebenen. Sie hat zahlreiche noch unerforschte Verzweigungen und weist eine große Vielfalt an Strukturen primären Ursprungs auf wie Lavastalaktiten, Lavakaskaden, Seitenterrassen oder Lavaseen.

Neben ihrer physischen Schönheit hat die Höhle einen hohen ökologischen, wissenschaftlichen und archäologischen Wert. Sie beherbergt einzigartige Dinge, wie die augenlose Schabe Loboptera subterranea, Überreste von Guanchengräbern und Fossilien von Wirbeltieren, die auf der Insel bereits ausgestorben sind, wie die Houbara-Trappe oder die Riesenratte und -eidechse.

Die Cueva del Viento befindet sich in der Gemeinde Icod de los Vinos und ist die längste vulkanische Röhre Europas und die fünftlängste der Welt. Entstanden durch die Lavaströme des Pico Viejo, der sich neben dem Teide befindet, wurde sie vor 27.000 Jahren gebildet. Ihr Name ist auf die kräftigen Luftströme zurückzuführen, die in ihrem Inneren entstehen.

Der Besuch der Höhle, der auf der Website www.cuevadelviento.net gebucht werden kann, kostet 20 Euro für Erwachsene und 8,50 Euro für Kinder ab fünf Jahren. Der Preis für Bewohner der Kanarischen Inseln ist auf 10 bzw. 5 Euro reduziert.

Alle Touren, die im ersten Monat nach der Wiedereröffnung durchgeführt wurden, sind ohne jegliche Zwischenfälle verlaufen.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv