Gesperrter Strand von Palada

Kein Aprilscherz ist das Badeverbot an den Playas von Pelada und La Batata in der Gemeinde Granadilla de Abona, östlich der Strände El Médanos …

Nach Information der Gemeindeverwaltung sei an beiden Stränden vorsorglich Badeverbot ausgesprochen und entsprechende Wasseranalysen beauftragt worden.

Dem ist eine Anzeige bei der Polizei vorausgegangen, weil der Abfluss von Pelada und das Abwassernetz von Granadilla de Abona am gestrigen Mittwoch mutwillig beschädigt worden sei. Zudem seien in den letzten Wochen Steine und andere Materialien in das Netzwerk geworfen worden, um Behinderungen zu verursachen.

Tatsächlich ist die Abwassereinleitung bei Pelada ins Meer seit Längerem in der Kritik, auch wenn die Gemeindeverwaltung immer wieder darauf verweist, dass die Abwasseranlagen die festgelegten Normen erfüllten. Aber auch am heutigen Donnerstag war selbst auf der Straße im Ortsteil Pelada der Fäkaliengestank nicht zu überriechen.

Nach Meldung der Gemeindeverwaltung werde eine Fachfirma am heutigen Donnerstag Inspektionsarbeiten an den Sanitäranlagen sowie entsprechende Wasseranalysen vornehmen.

Trotz des Badeverbots erholen sich Sonnenhungrige bei diesem herrlichen Wetter an den betreffenden Stränden. Wer dagegen die benachbarten Playas von El Médano nutzen möchte und von außerhalb kommt, sollte sich auf einige Rundfahrten durch den Ort einstellen, da die Parkplatzsituation in der Nähe der Strände zumindest in der Osterwoche sommerlich problematisch ist.

2021 04 01 Strand Pelada

Der Strand von Pelada ist trotz des Badeverbots recht gut besucht. | Bild: Teneriffa-heute.net


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv