Beschäftigung

Mit diesem Projekt werden 15 Arbeitslose in der Gemeinde eingestellt, wobei sich einer dreimonatigen Trainingsphase eine sechsmonatige Arbeitsvertragsphase anschließt …

Das Cabildo von Teneriffa hat 236.316,22 Euro zum Projekt „Candelaria für Beschäftigung“ beigesteuert, die zu den 9.300.000 Euro gehören, die im Haushalt 2021 für direkte Subventionen an die Gemeinden der Insel Teneriffa für die Finanzierung von Plänen zur Verbesserung der lokalen Wirtschaft nach der COVID-19-Krise gewidmet wurden.

Dieses Projekt habe das Ziel, die lokale Wirtschaft und die wirtschaftliche und soziale Entwicklung der Gemeinde Candelaria durch die Ausbildung, Einstellung und anschließende Arbeitsvermittlung einer Gruppe von Arbeitslosen anzukurbeln, erklärte die Inselrätin für Beschäftigung, sozioökonomische Entwicklung und externe Maßnahmen, Carmen Luz Baso.

Der Stadtrat von Candelaria habe erwogen, dass die notwendigsten Arbeitsplätze im derzeitigen Moment die städtischen Reinigungskräfte seien, um Aktionen durchzuführen, die auf die Desinfektion von Straßen, Parks, Grünanlagen und Weiteres abzielen. So wolle man den Bürgern die notwendige Ruhe beim Durchqueren ihrer Gemeinde gegen die Angst, die vom COVID-19 ausgehe, zu geben, ergänzte die Bürgermeisterin von Candelaria, Mary Brito.

Das Projekt Candelaria für Beschäftigung wird neun Monate dauern. In dieser Zeit erfolgen Reinigung und Sanierung von städtischen Parks, Grünflächen, Gärten von Sportanlagen, Reinigung von Stränden und öffentlichen Straßen und Grünflächen. Dies bezieht sich auf das Gebiet der Gemeinde Candelaria und das Industriegebiet von Valle de Güímar.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv