Earth Hour Day in Santa Cruz

Auch die Inselhauptstadt Santa Cruz wird am heutigen Earth Hour Day für eine Stunde öffentliche Beleuchtungen abschalten …

Am heutigen Samstag werden nach Information der Stadtverwaltung zwischen 20.30 und 21.30 Uhr an mehreren Orten der Stadt Beleuchtungen abgeschaltet. Das soll beispielsweise die Fassade des Palacio Municipal, den zentralen Boulevard der Avenida Tres de Mayo, die 25 Zierbrunnen der Stadt, die LED-Beleuchtung des Barranco de Santos, die Plaza de Los Patos, die „Upligths“ und ein Drittel der Beleuchtung der Plaza de España betreffen.

In diesem Zusammenhang erklärte der erste stellvertretende Bürgermeister und Leiter der Öffentlichen Dienste, Guillermo Diaz Guerra, dass das Ausschalten der Lichter für eine Stunde in das Bewusstsein der Menschen eingehen solle, damit ihre Handlungen mehr Verantwortung für die Umwelt trügen. Er fügte hinzu: „Das Ziel ist es, den Klimawandel zu bekämpfen und einen nachhaltigen Lebensstil zu fördern, der den Schutz der Wälder, der Meere und der natürlichen Ressourcen berücksichtigt.“

Mit dieser Beteiligung solle das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Maßnahmen gegen den vom Menschen verursachten Klimawandel geschärft werden. „Wir wollen auch Energie sparen und Schadstoffemissionen sowie Lichtverschmutzung reduzieren“, sagt Diaz Guerra.

Der Earth Hour Day wurde durch den World Wide Fund for Nature (WWF) und die Werbeagentur Leo Burnett gefördert. Der erste fand in Sydney (Australien) am 31. März 2007 zwischen 19.30 und 20.30 Uhr statt. Auch San Francisco beteiligte sich an der sogenannten „Lights Out“-Aktion. Was in Sydney begann, ist zu einer globalen Bewegung geworden, die Tausende von Städten in 188 Ländern und Territorien erreicht hat.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv