Werbekampagne Kanaren

 

Promotur Turismo de Islas Canarias hat eine Werbekampagne gestartet, um den Tourismussektor ab dem Osterfest wieder zu beleben und die Zahl der Reservierungen für den Sommer zu erhöhen …

Die kanarische Tourismusministerin Yaiza Castilla stellte am heutigen Dienstag im Hotel Escuela Santa Cruz die Strategie „Pasión por tus islas“ (Leidenschaft für Deine Inseln) vor, die die Einwohner der Kanarischen Inseln dazu motivieren soll, den Archipel für ihren Osterurlaub zu wählen. Castilla kündigte auch eine Reihe von Aktionen an, die bereits auf den wichtigsten internationalen Märkten begonnen haben, um die Kanarischen Inseln als Reiseziel erster Wahl zu konsolidieren, wenn die durch die Pandemie verursachten Mobilitätseinschränkungen aufgehoben werden, was ab dem Monat Mai erwartet wird.

„Die Kanaren und ihre Einwohner stellen nach wie vor ein wichtiges Kundensegment für Ostern dar und können unseren Tourismusunternehmen eine gewisse Entlastung bringen, wenn auch nur für ein paar Tage“, erklärte die Ministerin. Im Jahr 2019 hätten die Inselbewohner während der Osterferien 184.166 Reisen unternommen, von denen 82 Prozent innerhalb des Archipels erfolgt seien. „Das sind Zahlen, die wir aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage nicht erreichen können, obwohl wir nicht aufgeben werden, einen Teil dieser internen Verlagerungen zu motivieren, was eine leichte Reaktivierung des Sektors bedeuten wird“, meinte sie.

In Bezug auf den Tourismus von der spanischen Halbinsel hat Promoturismo de Islas Canarias auch eine spezielle Kampagne für einheimische Besucher entwickelt, deren Umsetzung von den restriktiven Maßnahmen abhängt, die im Vorfeld des Osterfestes ergriffen werden.

Die Ministerin kündigte außerdem an, dass den ganzen März über keine größeren Bewegungen aus dem Ausland zu erwarten seien. Die Fluggesellschaften hätten für diesen Monat etwa 338.000 reguläre Sitzplätze geplant, sowohl im Inland als auch im Ausland, was im Vergleich zu den Angeboten im gleichen Monat des Jahres 2019 (1.672.000) kaum 20 Prozent erreiche.

„Trotzdem arbeiten wir weiter daran, nicht nur so viele Touristen wie möglich anzuziehen, sondern auch weiterhin eine klare Realität für potenzielle Kunden zu festigen, dass wir ein sicheres und zuverlässiges Reiseziel sind, voll von den Attraktionen, die wir immer hatten“, sagte Castilla.

Internationale Märkte

Elena González, die Leiterin der Projekte für Endkunden und professionelle Kommunikation von Promoturismo de Islas Canarias, erläuterte die Aktionen, die seit dem 15. Februar auf den internationalen Märkten durchgeführt werden, um die Marke Kanarische Inseln aufgrund ihrer differenzierenden Elemente bekannt zu machen und das Reiseziel als ständige Option im Bewusstsein der Verbraucher zu erhalten.

Die Kampagne richtet sich an jüngere Touristen (zwischen 25 und 55 Jahren), die sich für Sonnen- und Strandreisen interessieren und aus Märkten wie Deutschland, Großbritannien, Irland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Frankreich, Belgien, Holland, Italien, Österreich, der Schweiz, der Tschechischen Republik, Polen, Portugal und Luxemburg kommen.

Gonzalez erläuterte die Bedeutung des Archipels, der sich als sicheres Reiseziel etabliert hat, dank der niedrigen epidemiologischen Raten und der Anpassung des Sektors, um gesundheitliche Sicherheitsgarantien im gesamten Tourismus zu bieten.

Um die Nachfrage nach Reservierungen für den nächsten Urlaub zu stimulieren, wird die Kampagne (die zu 100 Prozent digital sein wird) in internationalen Medien und Kanälen wie YouTube stattfinden. Unter dem Konzept „The Warmest. Welcome ever“ will das Reiseziel Touristen nach einer Zeit der erzwungenen Distanzierung wieder willkommen heißen, an die Wärme einer historischen Beziehung appellieren und seine Wettbewerbsvorteile hervorheben.

Die Aktionen konzentrieren sich auf visuell wirksame Stücke, die ein Reiseziel voller Licht im Winter und mit einer großen Vielfalt an Landschaften zeigen, immer unter dem Schirm von gutem Wetter und der einzigartigen Identität des Archipels. All dies geschieht, ohne dabei zu vergessen, auf die bei Reisenden festgestellten Bedenken einzugehen, wie beispielsweise Sicherheitsmaßnahmen, lange Strecken oder Außenbereiche.

Diese Aktion baut auf eine Investition von 1,5 Millionen Euro auf und wird vom Staatssekretär für Tourismus des Ministeriums für Industrie, Handel und Tourismus der Regierung Spaniens finanziert.

Hier ein Video für die internationalen Märkte:


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv