Covid-19-Proben

 

In dieser Woche wurden auf den Kanarischen Inseln insgesamt 138 Ausbrüche mit 877 Betroffenen gemeldet, von denen 25 in ein Krankenhaus eingewiesen werden mussten und zwei Menschen gestorben sind …

Von der Gesamtzahl der Ausbrüche traten nach dem heutigen Bericht der kanarischen Gesundheitsbehörde 54 auf Gran Canaria, 39 auf Lanzarote, 34 auf Teneriffa, neun auf Fuerteventura und zwei auf El Hierro auf.

Dabei waren 59 Ausbrüche familiären Ursprungs, 49 sozialen Ursprungs, 17 am Arbeitsplatz, neun im Bildungswesen, zwei in Krankenhäusern, einer in der sozialen Gesundheitsfürsorge, einer im Sport und ein weiterer in einem Kindergarten.

Am Arbeitsplatz heben sich zwei Ausbrüche in Fischerbooten heraus, die in Santa Cruz de Tenerife gemeldet wurden: einer mit acht bestätigten Fällen, von denen zwei ins Krankenhaus eingeliefert wurden, und ein weiterer mit sieben betroffenen Personen.

Von den Krankenhausausbrüchen ereignete sich einer im Hospital Dr. Molina Orosa auf Lanzarote mit zehn Betroffenen (davon fünf Patienten, drei Mitarbeiter und zwei Familienangehörige) und der andere im Hospital Universitario de Gran Canaria Dr. Negrín mit acht Fällen, von denen sieben Mitarbeiter und ein Familienangehöriger betroffen sind, aber keine Patienten.

Auch in dieser Woche wurde festgestellt, dass Ausbrüche in der Familie vor allem bei Nicht-Zusammenlebenden auftreten. Die meisten Ausbrüche haben weniger als zehn Fälle, obwohl es 17 Ausbrüche mit mehr als zehn infizierten Personen gibt.

Die Ausbrüche mit den meisten Beteiligten wurden auf Gran Canaria im familiären und sozialen Umfeld registriert. Es handelt sich einmal um 28 Personen und zweimal um 20 Personen.

Außerdem gibt es einen Ausbruch mit 19 Beteiligten auf Teneriffa und mehrere mit 15 Personen, von denen zwei auf Lanzarote, zwei auf Gran Canaria und einer auf Teneriffa registriert wurden. Auf Fuerteventura gibt es außerdem einen Ausbruch in einem Restaurant mit elf Fällen.

Im Sportbereich gab es einen Ausbruch in einem Fitnessstudio in Telde mit sieben Betroffenen und einen in einer professionellen Fußballmannschaft mit sechs Personen, ebenfalls auf Gran Canaria.

Darüber hinaus werden 81 alte Ausbrüche, die noch aktiv sind, weiterhin überwacht. Einige von ihnen sind mit sekundären Fällen weiter gewachsen. So der in einem Restaurant auf Lanzarote, bei dem bereits 44 Fälle und sechs Krankenhausaufenthalte zu verzeichnen sind. Ein weiterer alter Fall, der sich ausgebreitet hat, steht im Zusammenhang mit einer Geburtstagsfeier in Tuineje, wo bereits 26 Personen infiziert sind.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv